Was am Montag in Dortmund wichtig wird: Masken-Kontrollen, Schuss in der Innenstadt, Ausgeh-Szene

Dortmund kompakt

Heute sollten Sie in den Regionalbahnen mit Masken-Kontrollen rechnen. In der Innenstadt fiel gestern ein Schuss - der Grund dafür ist schwer fassbar. Und: Sorgen um Dortmunds Ausgeh-Szene.

von Paula Protzen

Dortmund

, 24.08.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Mann mit Mund-Nasen-Maske in einem Regionalzug

„Schwerpunktkontrollen“: So nennt das Verkehrsministerium die Aktion. Am Montag müssen Bahnfahrende damit rechnen, auf fehlende Masken angesprochen zu werden. © picture alliance/dpa

Das wird morgen in Dortmund wichtig:

Das sollten Sie wissen:

  • „Das ist der Tod auf Raten.“ So drastisch spricht ein Dortmunder Veranstalter über seine Branche. Hat Dortmunds Ausgehkultur überhaupt noch eine Zukunft nach Corona? (RN+)

  • Zwei Jugendliche sollen Sonntag (23.8.) in der Nacht mit einer Schreckschusspistole einen Obdachlosen ausgeraubt haben. Während des Überfalls fiel aus der Waffe ein Schuss. Der Grund ist unfassbar.

  • Plötzlich fangen am Stadtgarten Menschen an zu tanzen: Die Dortmunder waren am Samstag verblüfft und irritiert. Damit hat die Mission ihr Ziel bereits erreicht. (RN+)

  • Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten sind Corona-Tests Pflicht. Für Senioren und Behinderte vor der Aufnahme in ein Heim auch. Der Unterschied: Für Urlauber ist der Test umsonst. Unser Autor meint: Kostenlose Corona-Tests? Ja, aber dann auch für alle. (RN+)

  • In vielen Uni-Städten steigen die Mieten - das ist auch in Dortmund so. Trotzdem fällt das Urteil einer Studie überraschend positiv aus.

  • Der Andrang auf die zu vergebenden Grundstücke in einem Baugebiet im Dortmunder Norden war so groß, dass das Los über die Vergabe entscheiden musste. (RN+) Doch es gibt auch Kritikpunkte.

Das Wetter:

Der Montag kommt nicht richtig aus den Puschen: Es bleibt den ganzen Tag über bedeckt und mäßig warm. 15 Grad am Vormittag klettern im Laufe des Tages auf 21 Grad, am Abend kühlt es sich wieder auf 14 Grad ab. Die Sonne zeigt sich kaum, dafür kündigen sich starke Böen für den Tag an.

Hier wird geblitzt:

Borsigstraße, Holzwickeder Straße, Parsevalstraße, Schulte-Heuthaus-Straße, Spicherner Straße.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt