Was am Samstag in Dortmund wichtig wird: Nacht der Industriekultur, Tag der Architektur

Dortmund kompakt

Die Extraschicht startet heute Abend, es ist Tag der Architektur und die Ausstellung „Kirmes, Karneval Schützenfeste“ eröffnet heute im Brauerei-Museum.

von Patricia Friedek

Dortmund

, 29.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Was am Samstag in Dortmund wichtig wird: Nacht der Industriekultur, Tag der Architektur

Die Nacht der Industriekultur findet in 24 Städten statt. © Markus Bollen (Archivbild)

Das wird heute wichtig:

  • Die Extraschicht soll nicht nur an die Bergbau-Vergangenheit des Ruhrgebiets erinnern. Gezeigt wird auch, was die Zukunft bringt. An 50 Spielorten in 24 Städten verwandeln 2 000 Künstler alte Industriegebäude und Kulturstätten in Bühnen und Schauplätze. Ab 18 Uhr geht es auch in Dortmund los. Das sind unsere fünf Top-Events in der Stadt.

  • Der Tag der Architektur geht eigentlich zwei Tage und findet heute und am Sonntag (28.6.) statt. In sieben Dortmunder Objekten kann man hinter sonst verschlossene Türen schauen.

  • Das Brauerei-Museum zeigt eine Ausstellung mit dem Titel „Kirmes, Karneval, Schützenfeste“. Die Sonderausstellung beschäftigt sich mit Bier und Brauerei auf den Volksfesten Westfalens. Sie ist vom 29. Juni bis 31. Dezember zu sehen und zeigt zahlreiche historische Fotoaufnahmen und Objekte aus der langen Geschichte der Beziehung von Bierbrauerei und Volksfesten.

Das sollten Sie wissen:

  • Ein 83-Jähriger in Wuppertal hatte Bilder von vermissten Kindern und große Mengen Kinderpornografie im Haus. Es läuft eine aufwändige Ermittlung. Ein weiterer Verdächtiger kommt aus Dortmund. Darum wird der 52-Jährige verdächtigt.

  • Am Dienstagabend stürmten 250 Menschen am Deusener Freibad auf einen Bus zu und Chaos war ausgebrochen. DSW21 setzte am Mittwoch zusätzliche Linienbusse ein. Allerdings erst nach Intervention der Polizei.

  • Nachdem ihr Ex-Mann die Firma Kuhbar verlassen hat, geht Martina Ostermann in die Offensive. Ihr Ex sei weder der Erfinder noch der Gründer der Kuhbar. Und sie erzählt erstmals, wie es war.

Das Wetter:

Pünktlich zur Froschloch-Wiedereröffnung wird es wieder richtig heiß: Direkt morgens werden es bis zu 26 Grad. Den Tag über wird es noch bis zu 32 Grad heiß. Auch Nachts kühlt es nicht so recht ab bei Tiefstwerten von 20 Grad.

Hier wird geblitzt:

Am Schloßpark, An den Emscherauen, Auf´m Brautschatz, Beurhausstraße, Borsigstraße, Brackeler Straße, Dollersweg, Königsheide, Krinkelweg, Lange Straße, Oesterstraße, Rheinlanddamm.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt