Was Sie am Dienstag in Dortmund wissen müssen: Kaffee, ertrunkene Schafe und tausend Bewerber

Dortmund kompakt

Die 38 schönsten Kaffeepötte ausm Pott, ein Großeinsatz, der 300 Schafen das Leben gerettet hat, und 1000 Bewerber bei der Stadtverwaltung. Was heute in Dortmund wichtig ist.

Dortmund

, 01.10.2019, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Was Sie am Dienstag in Dortmund wissen müssen: Kaffee, ertrunkene Schafe und tausend Bewerber

Auch aus einer schlichten weißen Tasse kann ein guter Kaffee den Morgen verschönern. Die Dortmunder waren da aber etwas kreativer. © Gian Cescon / unsplash.com

Das wird heute in Dortmund wichtig:

  • Hatten Sie heute schon einen? Falls nicht, wird es Zeit. Die Rede ist vom Kaffee. Ohne ihn, kommen manche Dortmunder erst gar nicht so richtig aus den Puschen. Dem schwarzen Gebräu gewidmet ist der heutige Tag des Kaffees. Ihn haben wir zum Anlass genommen, um die Dortmunder nach ihrer liebsten Kaffeetasse zu fragen. Wählen Sie den coolsten Pott im Pott.

Das sollten Sie wissen:

  • Die Stadt Dortmund hat ihren Bericht über Zuwanderer aus Südosteuropa vorgestellt (RN+). Darin geht es um Probleme und auch Zukunftsaussichten der Zuwanderer – viele von ihnen aus dem Kulturkreis der Roma. Eine Kernaussage: „Ein Großteil der Menschen wird bleiben. Zu ihrer Integration gibt es keine sinnvolle Alternative.“

Das Wetter:

Am Morgen ist es dicht bewölkt aber immerhin trocken bei etwa 14 Grad. Im weiteren Verlauf des Tages kommt es allerdings zu Gewittern. Die Temperaturen liegen zwischen 13 und 18 Grad. In der Nacht sind anhaltende Schauer zu erwarten – bei etwa 9 Grad.

Hier wird geblitzt:

Allerstraße, Am Remberg, Deusener Straße, Droote, Höchstener Straße, Königsheide, Kreisstraße, Lichtendorfer Straße, Lohheide, Müserstraße, Prinz-Friedrich-Karl-Straße, Reichsmarkstraße, Syburger Straße, Wittbräucker Straße, Zillestraße.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt