Was Sie am Samstag in Dortmund wissen müssen: Tipps gegen Park-Ärger und Schul-Namen

Dortmund kompakt

Wie komme ich heute stressfrei trotz Wallsperrung und Weihnachtsmarkt in die Stadt? Außerdem haben Auszubildende den Weihnachtsbaum vermessen. Und unser Autor fordert neue Schulnamen.

Dortmund

, 23.11.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Was Sie am Samstag in Dortmund wissen müssen: Tipps gegen Park-Ärger und Schul-Namen

Durch die teilweise Wall-Sperrung und den Start des Weihnachtsmarkts kann es am Samstag voll auf den Straßen werden. © Stephan Schütze

Das sollten Sie wissen:

Das können Sie am Samstag in Dortmund unternehmen:

  • Die TU Dortmund lädt von 10 bis 16 Uhr zum „Tag der offenen Tür“. Neben verschiedenen Veranstaltungen, Vorträgen und Aufführungen kann man auch an einer Führung durch die Katakomben der Universität teilnehmen sowie am größten Brunch Dortmunds in der Mensa auf dem Campus Nord.

  • „Die drei ??? und der dunkle Taipan“ kommt als Hörspiel-Show um 19 Uhr in die Westfalenhalle. Vorgetragen wird es von Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich.

Das Wetter:

Die Sonne sieht man am Samstag vom Morgen bis zum Nachmittag nur gebietsweise, ansonsten bleibt es vielfach wolkig bei 3 bis 9 Grad. Am Abend ist es bedeckt bei 3 Grad. Nachts lockern sich die Wolken etwas auf, die Temperaturen bleiben.

Hier wird geblitzt:

Am Gulloh, Arminiusstraße, Benediktinerstraße, Eberstraße, Evinger Straße, Harpener Hellweg, Hellerstraße, Kemminghauser Straße, Kirchhörder Straße, Kleybredde, Kortental, Krückenweg, Lütgenholthauser Straße, Sölder Waldstraße, Westfalendamm.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt