„Watt ne Maschine“: BVB-Rapper M.I.K.I veröffentlicht Song über Thorsten Legat

Neues Musikvideo

Im neusten Musikvideo von Rapper M.I.K.I geht es nicht um einen BVB-Spieler. Es ist Thorsten Legat, der mit Hip-Hop-Beats gefeiert, aber auch kritisiert wird.

Dortmund

, 24.01.2020, 13:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
„Watt ne Maschine“: BVB-Rapper M.I.K.I veröffentlicht Song über Thorsten Legat

BVB-Rapper M.I.K.I hat einen Song über Thorsten Legat veröffentlicht. © Stephan Schütze (Archiv)

Rapper M.I.K.I – bekannt geworden mit Hip-Hop-Songs über verschiedene BVB-Spieler – hat in der Nacht zu Freitag (24.1.) sein neustes Werk auf Youtube veröffentlicht. „Watt ne Maschine“ heißt das Musikvideo über Thorsten Legat.

Jetzt lesen

Der ehemalige Fußball-Profi (unter anderem VfL Bochum und FC Schalke 04), der heute als Trainer und durch Reality-TV-Formate (Promi-Boxen, Dschungelcamp) von sich Reden macht, wird in dem Song als „richtiges Tier“ und „waschechter Pottler“ gefeiert. Der Text erzählt von Legats Erfolgen, „als Spieler ein Schrank“, heißt es.

Der Herner Miki Puljic (30), der schon seit vielen Jahren als M.I.K.I rappt, schreibt unter dem Video bei Youtube „Ich durfte Thorsten letztes Jahr kennenlernen und schnell kam eins nach dem anderen. Der Typ ist Ruhrpott pur und wir haben einfach so viele Ähnlichkeiten. Er hat einen mega-krassen Charakter und dieses ganze Projekt hat einfach nur extrem viel Spaß gemacht.“

Video
Reaktionen auf die Doku über den TuS Bövinghausen

Legats blaue Vergangenheit

Der Rapper, dessen Herz bekanntlich für den BVB schlägt, verzeihe Legat sogar seine blaue Vergangenheit. „Jeder macht mal Fehler“, schreibt er. Diesen im Songtext zu erwähnen, ließ er sich dennoch nicht nehmen: „Das Schlimmste waren die zwei Jahre auf Schalke.“ Aber dann wird es schnell wieder versöhnlich: „Für manche Leute warst du leider der Verrückte, doch für uns warst du der Kerl mit paar Eiern in der Buchse.“

Jetzt lesen

Das Video zeigt Legat als Trainer des Herner Fußballvereins RSV Holthausen – beim Brüllen in der Kabine, beim Training und am Spielfeldrand. In Dortmund machte Thorsten Legat 2019 als Cheftrainer des Landesligisten TuS Bövinghausen auf sich aufmerksam, wurde jedoch bereits nach vier Monaten freigestellt.

Jetzt lesen

M.I.K.I hatte Jahre so einigen BVB-Spielern Songs gewidmet. Den allerersten Leonardo Dede, Kuba, Kevin Großkreutz und Marco Reus folgten. Bekannt wurden Puljic und seine Kollegen aber vor fünf Jahren mit einem Anti-Song: Als Mario Götze seinen Wechsel zu den Bayern bekannt gab, veröffentlichten sie einen Anti-Götze-Song - und handelten sich eine Klage des mittlerweile wieder beim BVB spielenden Profis ein.

Video
Thorsten Legats beste Sprüche bei der Pressekonferenz

Liebeserklärung an Weidenfeller

Zuletzt bekam Torhüter Roman Weidenfeller zu seinem Abschied zum Saisonende 2017/2018 eine Liebeserklärung, verpackt als Rap-Song. Er trägt den Titel „Für immer Deutscher Meister“ und hatte innerhalb kürzester Zeit bei Facebook und Youtube Tausende Aufrufe. Ob der Legat-Song ähnlich erfolgreich wird?

Jetzt lesen

Thorsten Legat jedenfalls scheint es zu gefallen, wie er auf Instagram schreibt. Er dank M.I.K.I für seine „tolle Kreativität“ und allen, „die mit Herzblut mitgemacht haben“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt