Ruhrallee

Wegen Bauarbeiten: B54 wird in Richtung Hagen einspurig

Bei der Shell-Tankstelle an der B54 (Ruhrallee) werden neue E-Ladesäulen in Betrieb genommen. Dafür muss eine Spur der Bundesstraße in Richtung Süden ab Donnerstag gesperrt werden.
Auf der B54 kommt es in südlicher Fahrtrichtung zu Einschränkungen: Wegen Bauarbeiten wird eine Spur gesperrt.
Auf der B54 kommt es in südlicher Fahrtrichtung zu Einschränkungen: Wegen Bauarbeiten wird eine Spur gesperrt. © Oliver Schaper

An der Shell-Tankstelle an der Ruhrallee 125 sind in den vergangenen Wochen Ladesäulen für E-Autos gebaut worden. Ab dem 24. Februar (Donnerstag) werden diese von Donetz an das Dortmunder Stromnetz angeschlossen. Erst dann können die Ladesäulen in Betrieb genommen werden.

Während der Bauarbeiten kommt es jedoch zu Einschränkungen auf der B54 in südlicher Fahrtrichtung. Rund um die Tankstelle wird eine Fahrspur gesperrt. Gleichzeitig wird die Zufahrt zur B54 von den Westfalenhallen-Parkplätzen verkürzt.

Behinderungen bis Ende März

Autofahrer, die aus Dortmund Richtung Hagen, Herdecke oder A45 fahren sollen, müssen mit Verkehrsproblemen auf der Strecke rechnen, gerade im Berufsverkehr. Donetz bittet Anlieger und Verkehrsteilnehmer deswegen um Verständnis. Das Subunternehmen der DEW21 geht davon aus, dass die Bauarbeiten Ende März abgeschlossen werden können.

Die Tankstelle ist während der Bauzeit weiterhin zu erreichen. Shell rüstet gerade einige seiner Tankstellen mit E-Ladesäulen aus. An der Station an der Brackeler Straße zum Beispiel können E-Autofahrer bereits ihr Fahrzeug aufladen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.