Wegen Bauarbeiten: Buslinien 460 und S30 fahren anders

Nahverkehr

Fahrgäste der Buslinien 460 und S30 müssen sich am Dienstag (25. Februar) auf eine Fahrplanänderung einstellen. Auf beiden Linien entfällt zeitweise eine Haltestelle.

Dortmund

22.02.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Linie S40 endet am Dienstag bereits an der Haltestelle "Hauptbahnhof".

Die Linie S40 endet am Dienstag bereits an der Haltestelle „Hauptbahnhof“. © Robin Albers

Die Busse der DSW21-Linie 460 und der VKU-Linie S30 fahren am Dienstag (25. Februar) zwischen 7 und 16 Uhr nicht alle Haltestellen an. Grund sind Bauarbeiten auf der Straße „Kuckelke“.

Die Buslinie 460 verkehrt gewöhnlich zwischen Kirchlinde und der Reinoldikirche. Am Dienstag startet und endet sie bereits an der Haltestelle „Hauptbahnhof“, direkt vor dem Haupteingang des Bahnhofs.

Fahrgäste mit dem Ziel Reinoldikirche können ab dem Hauptbahnhof die Stadtbahnen bis zur Haltestelle !Kampstraße“ nutzen, dort in die Linien U43 oder U44 umsteigen und eine Haltestelle bis zur Reinoldikirche fahren.

Die Haltestelle „Reinoldikirche“ entfällt

Die Haltestelle „Reinoldikirche“ entfällt auch auf der VKU-Linie S30, die zwischen Bergkamen und Dortmund pendelt. Die Busse halten stattdessen am Brügmannplatz. Fahrgäste können von dort aus mit der U42 oder der U46 zur U-Bahn-Haltestelle „Reinoldikirche“ fahren.

Die Stadtverwaltung überprüft derzeit die Gullys auf der City-Seite des Schwanen- und Ostwalls zwischen „Kuckelke“ und Löwenstraße. Dafür wird eine Wanderbaustelle auf dem Wall eingerichtet.

Nicht nur der Busverkehr wird durch die Baustelle eingeschränkt. Auch Autofahrer müssen sich zeitweise auf Staus einstellen.

Lesen Sie jetzt