Weihnachtsmarkt in Sölde hält Hundeschlitten und ein besonderes Fahrrad bereit

Märkte in der Adventszeit

Es ist ein Weihnachtsmarkt von Bürgern für Bürger – mit einer heimeligen Atmosphäre. Und geboten wird auch noch einiges. Wir haben geschaut, warum sich ein Besuch lohnt.

Sölde

14.11.2019, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weihnachtsmarkt in Sölde hält Hundeschlitten und ein besonderes Fahrrad bereit

Dirk Boos (VfR Sölde). Gundula Eckai-Oesterheld (Westfalia Sölde), Ute Mais (Sölder Vereine) und Stergios Cotadimos (VfR Sölde, v.l.) mit dem aktuellen Plakat. © Jörg Bauerfeld

Es ist die 23. Auflage des Sölder Weihnachtsmarktes, der an der Sölder Straße startete und nun schon seit einigen Jahren an der Begonienstraße sein Zuhause hat. Auf dem Festplatz werden am 30. November (Samstag) mehr als 40 Stände zu finden sein. Los geht‘s um 11 Uhr, Ende ist gegen 19 Uhr.

Und das sind die Gründe für einen Besuch:

Die Hunde sind los. Nun nicht so ganz, aber es kommt wieder einmal eine Staffel von ausgebildeten Zughunden, die zeigen, was sie drauf haben. Und die kleinen Besucher haben die Möglichkeit, sich von den Tieren eine Runde durch Sölde ziehen zu lassen.

Jetzt lesen

Die Kulinarik. Darauf wird in Sölde immer größten Wert gelegt. Neben Reibekuchen und Pfefferpotthast – natürlich alles hausgemacht – gibt es auch westfälischen Grünkohl. Und es gibt ein Getränk, das es eben nur in dem südlichen Dortmunder Vorort gibt – den Sölder Ploggen.

Die Tombola, die vom VfR Sölde auf die Beine gestellt wird, ist immer ein tolles Angebot. Mit Hauptpreisen, die sich sehen lassen können. Diesmal ist der erste Preis etwas, was wie die Faust aufs Auge zum Thema Nachhaltigkeit passt. Ein hochwertiges Fahrrad, das komplett aus recyceltem Material zusammengebaut ist und einen Wert von mehreren Hundert Euro hat. Dazu gibt es ein tolles Bühnenprogramm und ein „Mitsing Ding“.

Lesen Sie jetzt