Wendy Wendrikat zeigt in ihren Bildern, wie sie die moderne Welt sieht

Produzenten-Galerie 42

Wenn Wendy Wendrikat malt, dann spielt ihr Alltag dabei eine große Rolle. Meist fließen ihre Eindrücke und Beobachtungen ein. Nun sind ihre Werke in der Produzenten-Galerie 42 zu sehen.

Kreuzviertel

26.04.2019, 13:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wendy Wendrikat zeigt in ihren Bildern, wie sie die moderne Welt sieht

Wendy Wendrikat beschäftigt sich als freischaffende Künstlerin mit der figurativen Malerei. © Produzenten-Galerie 42

Es sind häufig Reisen und ihre Wahrnehmung der modernen Welt, die die Künstlerin Wendy Wendrikat zum Malen inspirieren. Ihre Bilder zeigen häufig reale Situationen und dessen Atmosphäre und fangen dabei die besondere Stimmung des Erlebten auf der Leinwand ein. Beim Betrachten wirken die dargestellten Situationen anfänglich klar und unmissverständlich. Beim näheren Betrachten jedoch, entsteht eine leichte Unstimmigkeit, ein Fragezeichen, es sind Kleinigkeiten, die die reale Situation infrage stellen.

Anders in der Werkreihe Billboard. Hier erfolgt eine Auseinandersetzung mit einem allgegenwärtigen Aspekt des modernen Alltags, der Werbung. Die Künstlerin stellt die Fiktion der Werbung dem Alltag gegenüber. Die Trennungslinie zwischen beiden wirkt undeutlich, die Machtverhältnisse unklar. Es werden Fragen über das Gleichgewicht zwischen den Kontrahenten aufgeworfen und der Betrachter wird aufgefordert, sich mit der scheinbaren Übermacht der Werbungsfiktion auseinanderzusetzen.

Insgesamt betrachtet, lädt jede Werkreihe auf spezielle Art und Weise, den Betrachter dazu ein, die abgebildeten Situationen zu hinterfragen, die verborgenen Geschichten zu entdecken und sie mit einer ganz eigenen Interpretation zu versehen.

Die Ausstellung von Wendy Wendrikat stellt ab Donnerstag (25. April) im Produzenten-Galerie 42 Kunst im Kreuzviertel, Arneckestraße 42, aus. Geöffnet ist sie donnerstags bis samstags von 16 bis 19 Uhr sowie sonntags von 15 bis 18 Uhr.
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt