Coronazahlen

Weniger positive Testergebnisse, aber Inzidenzwert steigt

Wie immer am Wochenende meldet die Stadt Dortmund weniger positive Testergebnisse. Doch die Inzidenz steigt wieder leicht.
In Dortmund liegt wieder ein Mensch mehr auf der Intensivstation. © dpa

Am Sonntag sind in Dortmund 8 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von diesen Neuinfektionen ist ein Infektionsfall einer Familie zuzuordnen. Zurzeit befinden sich 732 Menschen in Quarantäne.

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.109 positive Tests vor. 27.442 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 279 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert, so wenig wie schon seit Monaten nicht mehr.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den Zahlen von Sonntag 17,8 betragen (Vortag laut RKI 17,7). Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

27 Patienten im Krankenhaus

Zurzeit werden in Dortmund 27 Corona-Patient stationär behandelt, einer weniger als am Tag zuvor. Dafür liegt wieder ein Patient mehr auf der Intensivstation. Aktuell sind es 12, davon wiederum 9 mit Beatmung.

Ein weiterer Todesfall ist nicht zu beklagen. In Dortmund starben bislang 272 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 116 mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten starben aufgrund anderer Ursachen.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 5766 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5752 der Variante Alpha (B.1.1.7). Bei den übrigen Varianten gab es keine Änderungen: 9 Fälle der Variante Beta (B.1.351), 4 Fälle der Variante Gamma (B.1.1.28.1 – P.1) und 1 Fall mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle, weil die Sequenzierung mehrere Tage dauert.

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt