Wer ist die CDU, wer die SPD? In Aplerbeck räumen die Grünen bei der Europawahl ab

Europawahl

Der Stadtbezirk Aplerbeck sieht grün - zumindest was Europa angeht. In 20 von 32 Wahllokalen hatten die Grünen die Nase vorn. Und die Hochburg ist genau auszumachen.

Aplerbeck

, 27.05.2019, 17:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wer ist die CDU, wer die SPD? In Aplerbeck räumen die Grünen bei der Europawahl ab

Ein Treffen der Aplerbecker Grünen zum Thema "Lernwerkstatt". Hier sollen Politikinteressierte an das Grüne-Programm herangeführt werden, um die Basis zu stärken. © Jörg Bauerfeld

Es ist ein historisches Ergebnis für die Grünen in Aplerbeck. Bei der Europawahl stellten sie mit 25,28 Prozent die stärkste Kraft im Stadtbezirk. Vor der CDU und auch vor der SPD. „Das hat es noch nie gegeben“, sagt Benno Beckmann, Mitglied der Grünen in der Bezirksvertretung Aplerbeck.

Die meisten Fans hat die Grüne Politik dabei an der Stadtkrone-Ost (31,47 Prozent), die wenigsten „Grünen“ gibt es in Sölde. An der Emschertalgrundschule gab es lediglich 17 Prozent der Stimmen.

Aber ist so ein Wahlergebnis auch übertragbar auf die Kommunalwahl 2020? Beckmann glaubt eher nicht daran, hofft es aber natürlich. In Aplerbeck wären die Grünen auch auf ein „hochprozentiges“ Ergebnis vorbereitet. So gibt es seit einigen Monaten ein Programm, mit dem die Grünen in Aplerbeck Politikinteressierte von sich überzeugen und für die Politik begeistern wollen.

Wenn es also mehr Plätze in der Bezirksvertretung zu besetzen gäbe: Die Basis ist vorhanden. „Wenn es so ein ähnliches Ergebnis auch bei der Kommunalwahl geben würde, würden wir auch wieder versuchen eine Bezirksbürgermeisterin oder einen Bezirksbürgermeister zu stellen“, sagt Beckmann.

In den Öffentlichen Netzwerken schlug der Wahlerfolg der Grünen im Stadtbezirk nicht so hohe Wellen. Thema war eher das Abschneiden der AfD: „7,92 sind noch immer 7,92 zu viel. Aber ich bin sehr, sehr froh, dass es nicht mehr sind“, so eine Userin.

Lesen Sie jetzt