Nächtlicher Frost

Wetterdienst warnt vor Eis und Glätte in Dortmund

Die Temperaturen sinken. Das könnte in den kommenden Tagen in Dortmund für glatte Straßen sorgen. Der Deutsche Wetterdienst gab am Sonntag eine Warnung heraus.
Muss man wieder kratzen vor dem Losfahren? Das könnte am Montag passieren. © Oliver Volmerich

Wer am Montagfrüh auf die Straßen muss, sollte vorsichtig sein. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für weite Teile Deutschlands eine amtliche Warnung herausgegeben – auch für Dortmund.

In der Nacht von Sonntag auf Montag sinken die Temperaturen so weit, dass es zu Frost kommen könnte. „Es tritt leichter Frost zwischen 0 und -2 Grad Celsius auf“, heißt es vom DWD: „In Bodennähe“ könnten es auch -5 Grad Celsius geben.

Glätte auch in den folgenden Nächten?

Wer am Montagmorgen ins Auto steigt, sollte also vorsichtig fahren. Wer sein Auto nicht in einer Garage geparkt hat, könnte montagfrüh rechtzeitig schauen,ob er die Scheiben freikratzen muss.

Die Wetterwarnung gilt zunächst für die Zeitspanne von 0 bis 8 Uhr am Montag. Doch auch in den nächsten Nächten soll es kalt werden.

So soll es mindestens in der Nacht auf Dienstag und in der Nacht auf Mittwoch ebenfalls so kalt werden, dass sich an nassen Stellen Glätte bilden kann. Auch dann werden Temperaturen um den Gefrierpunkt erwartet. Eventuell ist das sogar bis Freitagfrüh immer wieder der Fall.

Kommt wieder warme Frühlingsluft?

Frühlingshaft warm wird es wohl frühestens am kommenden Wochenende wieder. Vorher werden Höchstwerte erwartet, die maximal bei 9 bis 12 Grad Celsius liegen.

Die aktuelle Wetterwarnung gilt übrigens für ganz NRW, zudem für weite Teile von Niedersachsen und Rheinland-Pfalz, auch für Teile von Hessen.

Lesen Sie jetzt