Coronavirus

Wieder neue Fälle der Delta-Variante in Dortmund – ein schwerer Verlauf

Die Stadt meldet am Montag (5.7.) neue Infektionen mit der Delta-Variante des Coronavirus. Einer der Infizierten ist schwer an Covid-19 erkrankt.
Es gibt neue Infektionsfälle mit der Delta-Variante in Dortmund.
Es gibt neue Infektionsfälle mit der Delta-Variante in Dortmund. © dpa

Nur ein einziges positives Testergebnis meldet die Stadt Dortmund am Montag (5.7.) – genauso wie am Montag zuvor (28.7.). Damit steigt die Zahl aller Infizierten seit Beginn der Pandemie auf 28.291, von denen 27.817 als genesen gellten. 82 Menschen sind aktuell mit dem Virus infiziert, 166 Dortmunder sind in Quarantäne.

Zudem wurden dem Gesundheitsamt am Montag acht neue Fälle mit der Delta-Virusvariante gemeldet. Es handelt sich bei den Fällen um acht Personen, deren positive Infektion bereits bekannt war – jedoch nicht die Virusvariante, mit der sie infiziert sind. Sie befinden sich alle in Quarantäne.

Bei den Infizierten handelt es sich um sieben Männer und eine Frau aus fünf verschiedenen Haushalten, die aber nicht in Verbindung miteinander stehen. Fünf der acht Personen sind Reiserückkehrer, die in Spanien, Portugal und Russland waren. Die übrigen drei Leben in einem Haushalt, ihre Infektion hat offenbar nichts mit einer Reise zu tun.

Ein Delta-Infizierter schwer erkrankt

Die infizierten Personen sind zwischen 20 und 64 Jahre alt – eine von ihnen ist schwer an Covid-19 erkrankt. Alle anderen haben bisher einen leichten bis mittelschweren Verlauf der Infektion.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 5850 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5813 der Variante Alpha, neun Fälle der Variante Beta, vier Fälle der Variante Gamma und nun insgesamt 24 Fälle mit der Delta-Variante.

Die Sieben-Tage-Inzidenz wird nach Berechnung der Stadt Dortmund mit den heutigen Zahlen 5,8 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Aktuell werden acht Corona-Patienten im Krankenhaus behandelt, fünf von ihnen intensivmedizinisch. Von ihnen werden vier Patienten beatmet.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.