Wladimir Kaminer mit «Russendisko»

29.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Mit seiner «Russendisko» zieht Wladimir Kaminer am Freitag (1.6.) um 20 Uhr in den Jazzclub domicil ein. Der 1967 in Moskau geborene Autor liest aus seiner gleichnamigen Erzählsammlung und aus seinem Roman «Militärmusik». Anschließend legt das Multitalent, das in Berlin seine viel beachtete, hinreißende «Russendisko» einrichtete, Platten auf. Beim Electronic Music Meeting am Donnerstag (31.5.) ab 21 Uhr stellt Jim Campbell seine Sammlung selbst bespielter Bänder vor.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Schlager-Festival in Wischlingen

Ärger nach Dortmund Olé: Darum liegt im Revierpark auch am Montag noch alles voller Müll