Zehntausende Karnevalisten trotzten beim Rosenmontagszug dem schlechten Wetter

Rosenmontag in Dortmund

Es waren wahrlich nicht die besten Wetterbedingungen, aber dennoch trotzten beim Rosenmontagszug in Dortmund zahlreiche Jecken dem Regen und feierten eine gelungene Party.

Dortmund

, 24.02.2020, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min
Rosenmontagszug in Dortmund

An der Kreuzung Bornstraße/Schwanenwall standen die Zuschauer in mehreren Reihen hintereinander, um den Rosenmontagszug zu begutachten. © Schaper

Während am Sonntag (23. Februar) unter anderem sogar in den Hochburgen Düsseldorf und Köln einige Karnevalsumzüge aufgrund widriger Wetterbedingungen abgesagt werden mussten, blieb den Dortmunder Jecken am Rosenmontag ein vergleichbares Schicksal erspart. Stattdessen feierten Zehntausende Jecken eine große Party.

Wetter bereitete keine Probleme in der Vorbereitung

Zu keinem Zeitpunkt habe man mit dem Gedanken gespielt, den Rosenmontagszug wegen des Wetters abzusagen, unterstrich der Präsident des Festausschusses Dortmunder Karneval Walter Buchholz: „Wir haben die Wetterprognosen natürlich durchgehend im Auge behalten und dann war frühzeitig klar, dass wir am Montag keine Probleme bekommen würden.“

Jetzt lesen

Und so konnte sich der Umzug mit 26 Festwagen und zahlreichen Fußgruppen wie geplant seinen Weg durch die Dortmunder Innenstadt bahnen. Obwohl sich der Regen hartnäckig hielt, tat das der Stimmung keinen großen Abbruch.

Rosenmontagszug als Highlight der Karnevalssession

Vor allem für das Prinzenpaar war der Umzug das absolute Highlight der Karnevalsession. „Wir haben schon ordentlich gefeiert, aber die Stimme ist noch da. Heute hauen wir jetzt noch einmal alles raus“, erklärte Prinzessin Nicole I. kurz vor dem Start.

Für die Prinzessin und ihren Prinzen Thomas II. endet die Regentschaft am Mittwoch mit der Bacchus-Beerdigung am Aschermittwoch.

Prinzenpaar Dortmund.

Der Regen hielt das Prinzenpaar nicht davon ab, jede Menge Kamelle zu den wartenden Zuschauern zu werfen. © Stephan Schuetze

Mit leichter Verspätung ging es schließlich um 14.11 Uhr vom Fredenbaumplatz in der Eberstraße los. Vorbei an Zehntausenden bunt verkleideten Menschen, die trotz Regen und kalten Temperaturen an der Straße ausharrten und dafür mit jeder Menge Kamelle belohnt wurden, machten sich die Jecken auf den Weg.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Bilder des Rosenmontagszugs 2020

Für die Veranstalter und sicher auch die meisten Karnevalisten war der Rosenmontagszug 2020 ein Erfolg. Wir haben die besten Bilder vom Zug zusammengestellt.
24.02.2020
/
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze
Eindrücke vom Dortmunder Rosenmontagszug 2020.© Stephan Schütze

Von Nervosität war trotz des großen Publikums auch beim Kinderprinzenpaar keine Spur: „Ich bin Schauspieler und stehe deshalb häufiger auf der Bühne. Ich kenne solche Situationen. Von daher war ich eigentlich nicht nervös“, sagte Prinz Connor I.. Und das, obwohl es sowohl für ihn als auch für seine Prinzessin Lucy I. die erste offizielle Teilnahme am Rosenmontagszug war.

Von der Nordstadt schlängelte sich der Umzug durch die Straßen bis auf den Wall. Ein Bild fiel in diesem Jahr immer wieder ins Auge: Der durchaus notwendige Regenschirm wurde vielerorts zum Auffangbecken für Kamelle umfunktioniert. Beim Wettstreit um Bonbons, Popcorn-Tüten und Co. wandten die Jecken außergewöhnliche Tricks an. Da nahmen sie an diesem Tag augenscheinlich gern nasse Haare in Kauf.

Umzug nimmt wieder traditionelle Route

Während der Umzug im vergangenen Jahr verkehrsbedingt noch einen anderen Weg einschlagen musste, konnte der diesjährigen Rosenmontagszug wieder die bewährte Strecke nehmen.

Die meisten Zuschauer waren dabei an der Kreuzung Bornstraße/Schwanenwall zu finden. Dort tummelten sich Krokodile, Schneemänner und Sträflinge. Um der Kälte entgegenzuwirken, sangen und tanzten die Narren kräftig.

Reisebusse für Rosenmontag.

Ganze Busse wurden für den Rosenmontagszug genutzt und zu Karnevalswagen umfunktioniert. © Schaper

Um 16.50 Uhr kam das Prinzenpaar mit seinem Wagen letztlich am Zielort an, dem Friedensplatz in der Innenstadt. Nach der Abschlusskundgebung verlagerte sich das Partygeschehen weiter in die Dortmunder Innenstadt.

Laut Zugleiter Maik Maevus sei das Organisationsteam mit dem Ablauf des diesjährigen Rosenmontagszug vollends zufrieden. „Wir hatten mit dem Wetter der letzten Tage nichts am Hut. Von daher können wir sagen, dass alles top gelaufen ist.“

Wie viele Menschen letztlich insgesamt rund um die Umzugsstrecke standen und den Höhepunkt der Karnevalssession feierten, war am Abend noch nicht bekannt.

Lesen Sie jetzt