Zimmerbrand: Bewohner zieht sich bei Löschversuch Brandverletzung zu

Feuerwehr Dortmund

Bei einem Zimmerbrand am Lütgendortmunder Hellweg wurde der Mieter der Wohnung verletzt. Er hatte versucht, das Feuer selbst zu löschen.

Lütgendortmund

, 06.10.2020, 22:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei einem Brand in einer Wohnung am Lütgendortmunder Hellweg wurde der Bewohner verletzt, als er versucht hat, das Feuer zu löschen.

Bei einem Brand in einer Wohnung am Lütgendortmunder Hellweg wurde der Bewohner verletzt, als er versucht hat, das Feuer zu löschen. © Helmut Kaczmarek

Eine Mann wurde bei einem Zimmerbrand am Lütgendortmunder Hellweg verletzt. Er hatte laut der Feuerwehr versucht, den Brand selbst zu löschen und sich dabei Verletzungen an Armen und Beinen zugezogen.

Das Feuer sei in einer Wohnung in der 6. Etage eines Hauses am Lütgendortmunder Hellweg ausgebrochen. Dort habe Papier gebrannt. Die Feuerwehr sei gegen 18.45 Uhr vor Ort gewesen und sei dort bis etwa 20.15 Uhr im Einsatz gewesen.

Behandlung in Bochumer Krankenhaus

Wegen der Verletzungen durch den Löschversuch sei der Mann, zu dem die Feuerwehr keine weiteren Angaben machen konnte, in ein Krankenhaus nach Bochum gebracht worden.

Krankenhaus-Betten für Brandverletzte werden zentral abhängig unter anderem von der Schwere der Verletzungen verteilt. Daher, so die Feuerwehr, sei der Patient nicht ins Schwerbrandverletztenzentrum im Klinikum Nord gekommen. Das Krankenhaus in Bochum halte ebenfalls Betten für Brandverletzte vor.

Weitere Personen sind laut der Feuerwehr bei dem Brand nicht zu Schaden gekommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt