Deutschrapper Rin hat das letzte Konzert vor der Corona-Pandemie in der Warsteiner Music Hall gespielt. © Rüdiger Barz (Archiv)
Konzerte und Veranstaltungen

Zurück zur Normalität: Bald wieder Livemusik in der Warsteiner Music Hall

Mehr als ein halbes Jahr lang war es in der Warsteiner Music Hall wegen Corona still. Bald gibt es hier wieder Livemusik. Allerdings nicht in gewohnter Form.

Der deutsche Rapper RIN sorgte im Februar noch für ein ausverkauftes Haus, doch dann kam es zur Zwangspause in der Warsteiner Music Hall: Das Coronavirus legte den Konzertbetrieb lahm. Nicht nur in Dortmund, sondern in ganz Deutschland. Eigentlich sogar weltweit – wegen der Pandemie wurden so gut wie alle Tourneen von Musikern abgesagt oder in die ungewisse Zukunft verschoben.

Passierschein und Bedienung

Coverbands: Queen, Depeche Mode und Abba

„Back To Live“ in der Warsteiner Music Hall

Über den Autor
Reporter
1990 im Emsland geboren und dort aufgewachsen. Zum Studium nach Dortmund gezogen. Seit 2019 bei den Ruhr Nachrichten. Findet gerade in Zeiten von Fake News intensiv recherchierten Journalismus wichtig. Schreibt am liebsten über Soziales, Politik, Musik, Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.