Zusammenstoß mit Lkw hatte weitreichende Folgen für den Straßenverkehr

Märkische Straße

Bei einem Verkehrsunfall auf der Märkischen Straße in der Nacht zu sAmstag ist ein Autofahrer leicht verletzt worden. Der Unfall hatte aber weitreichende Folgen für den Verkehr dort.

Dortmund

16.06.2019, 17:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Autofahrer ist in der Nacht auf Samstag (15. Juni) nach einem Zusammenstoß mit einem Lkw auf der Märkischen Straße leicht verletzt worden. Weil zudem der Tank des Lkw aufriss, musste ein gutes Dutzend Autos versetzt werden.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der 45-jährige Fahrer eines Lkw auf der Märkischen Straße in Richtung Süden. Als er gegen 3.50 Uhr links in den Heiligen Weg abbog, kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Auto eines 43-jährigen Dortmunders. Der 43-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Ein Rettungswagen fuhr ihn in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Kraftstoff lief aus

Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge riss der Tank des Lkw auf. Der auslaufende Kraftstoff verteilte sich demnach bis zur Feldstraße auf der gesamten Fahrbahn. Zur vollständigen Reinigung der Fahrbahn mussten in der Nacht mehrere Fahrzeughalter aus ihren Betten geklingelt werden. Insgesamt waren 15 Autos von der unfreiwilligen Parkplatz-Rochade betroffen.

Die Kreuzung Märkische Straße/Heiliger Weg konnte um 6.45 Uhr wieder frei gegeben werden, die Einmündung Heiliger Weg/Feldstraße war bis 8 Uhr gesperrt.

Lesen Sie jetzt