Zwangsarbeiter-Mahnmal schwebt am Phoenix-See ein

Noch ist das neue Mahnmal für die sowjetischen Zwangsarbeiter des Zweiten Weltkriegs am Phoenix-See abgesperrt. Zaungäste hatten jetzt aber die einmalige Gelegenheit, die schwere Stahlkonstruktion schweben zu sehen. Mit einem Kranwagen wurde das rund vier Meter hohe Gebilde auf seinen vorbereiteten Platz auf der Kulturinsel gehoben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.