Zweithöchste Zahl an Neuinfektionen - Corona-Inzidenz steigt deutlich an

Tägliche Corona-Zahlen

Eine hohe Zahl an positiven Corona-Tests vermeldet die Stadt Dortmund am Samstag. Damit macht der Inzidenz-Wert wohl einen deutlichen Sprung nach oben. Ein anderer Wert sinkt leicht.

Dortmund

, 07.11.2020, 17:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Stadt Dortmund vermeldet für den Samstag (7. November) eine hohe Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus. An diesem Tag sind demnach 256 positive Testergebnisse hinzugekommen.

Das ist der zweithöchste Wert, den es bislang in Dortmund gegeben hat. Nur zwei Tage zuvor, am Donnerstag (5.11.), hatte es mit 277 Neuinfektionen eine höheren Wert gegeben.

Jetzt lesen

Von diesen neuen Infektionsfällen sind 68 Fälle 26 Familien zuzuordnen. Die restlichen 188 positiven Testergebnisse sind einzelne voneinander unabhängige Fälle. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund im März liegen jetzt insgesamt 5869 positive Tests vor. Wie viele Menschen an diesem Samstag als genesen gelten, gibt die Stadt in ihrer täglichen Fallzahlen-Meldung diesmal nicht an.

Inzidenz macht wohl deutlichen Sprung

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den Zahlen von Samstag 235,8 betragen und damit deutlich ansteigen. Erst am Donnerstag hatte die 7-Tage-Inzidenz die Grenze von 200 überschritten.

Der tatsächliche Wert des RKI, der maßgebend ist, wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich. Derzeit weist das RKI für Dortmund noch eine Inzidenz von 213,0 auf Basis der Zahlen von Freitag aus.

Erstmals seit einer Woche mehrere Tage ohne Todesfall in Folge

Zurzeit werden in Dortmund 117 Corona-Patienten stationär behandelt (123 am Vortag), darunter 36 intensivmedizinisch (34 am Vortag), davon wiederum 24 mit Beatmung (Wert unverändert).

Jetzt lesen

An diesem Samstag ist am zweiten Tag in Folge kein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Dortmund hinzugekommen - mehrere Tage ohne gemeldeten Todesfall hatte es zuletzt vor exakt einer Woche gegeben.

In Dortmund gibt es bislang 20 Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19. Weitere 13 mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt