Das Neubaugebiet Gosemark ist in zwei Abschnitten erschlossen worden. Bei der Öffentlichkeitsbeteiligung hatte es Kritik von Anwohnern an den Plänen für ein Mehrfamilienhaus gegeben, weil es nicht in die Wohnstruktur in Dellwig passe.
Das Neubaugebiet Gosemark ist in zwei Abschnitten erschlossen worden. Bei der Öffentlichkeitsbeteiligung hatte es Kritik von Anwohnern an den Plänen für ein Mehrfamilienhaus gegeben, weil es nicht in die Wohnstruktur in Dellwig passe. © Archiv/Marcel Drawe
Mehrfamilienhäuser

Baugrundstücke der Stadt Fröndenberg in Neubaugebieten warten auf Investoren

In Neubaugebieten in Dellwig und Ostbüren besitzt die Stadt Fröndenberg Flächen, die sie für Mehrfamilienhäuser bereitstellen will. Investoren sind nicht in Sicht. Dabei verfolgt der Grunderwerb einen weiteren Zweck.

Gosemark und Obsthof sind die beiden jüngsten Neubaugebiete in Fröndenberg. Beide Male ist eine Regelung zum Tragen gekommen, die bereits seit 1997 in der Stadt gilt: 25 Prozent der Baufläche ist der Stadt günstig übertragen worden.

Stadt kann Baugrundstück mit Gewinn veräußern

Für Mehrfamilienhäuser keine Investoren in Sicht

UKBS als Bauträger zwar eine Option – aber

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1972 in Schwerte. Leidenschaftlicher Ruhrtaler. Mag die bodenständigen Westfalen. Jurist mit vielen Interessen. Seit mehr als 25 Jahren begeistert an lokalen Themen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.