In der Nacht auf den 22. April brannte um 1.45 Uhr eine Hecke nahe an einem Gebäude am Schlehweg in Fröndenberg nieder.
In der Nacht auf den 22. April brannte um 1.45 Uhr eine Hecke nahe an einem Gebäude am Schlehweg in Fröndenberg nieder. © privat
Feuerwehr in Fröndenberg

Extreme Löscharbeiten: Nächtlicher Heckenbrand lässt Scheiben klirren

Ein Heckenbrand mitten in der Nacht fordert nicht nur das volle Können der Fröndenberger Feuerwehr, sondern jetzt auch die Ermittlungskünste der Kripo: Wurde vorsätzlich oder fahrlässig Feuer gelegt?

Für die Freiwillige Feuerwehr Fröndenberg war der Brand einer Hecke nah an einem Wohngebäude eine große Herausforderung: In steiler Hanglage waren über 60 Einsatzkräfte rund zwei Stunden mit Löscharbeiten beschäftigt.

Brennende Gartenhecke stand nah an Wohnhaus

Schaden bislang auf 1500 Euro geschätzt

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1972 in Schwerte. Leidenschaftlicher Ruhrtaler. Mag die bodenständigen Westfalen. Jurist mit vielen Interessen. Seit mehr als 25 Jahren begeistert an lokalen Themen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.