Heidi Friedrich aus Bausenhagen machte am Dienstagmorgen unschöne Entdeckungen in ihrer Einfahrt. © Privat
Vandalismus in Fröndenberg

Ketchup an der Wand, Chili in der Einfahrt: Bausenhagener Grundstück mit Essen beschmiert

Erst lagen Chips in der Einfahrt, ein paar Tage später war Mehl verstreut, Ketchup und Chili klebten am Haus. Obwohl durch den üblen Vandalismus kein Schaden entstand, ist Heidi Friedrich beunruhigt.

Für die Fröndenbergerin Heidi Friedrich, die am Graf-Ezzo-Weg in Bausenhagen wohnt, gab es am Dienstag ein böses Erwachen. Um 8 Uhr morgens entdeckte sie erst Spuren eines weißen Pulvers, vermutlich Mehl, die sich durch ihre Einfahrt zogen. An der Hauswand ging es dann weiter mit Ketchup. Und besonders schockierte eine braune zähflüssige Lache, die auf den ersten Blick aussah wie Erbrochenes.

Vandalen kamen während der Ausgangssperre

Entschuldigung würde reichen

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 1988, aufgewachsen in Dortmund-Sölde an der Grenze zum Kreis Unna. Hat schon in der Grundschule am liebsten geschrieben, später in Heidelberg und Bochum studiert. Ist gerne beim Sport und in der Natur.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.