Franz Schrief, Vorsitzender der Vereins für Altertumskunde und Heimatpflege, stellte das Buch Haltern 1936 vor.
Franz Schrief, Vorsitzender der Vereins für Altertumskunde und Heimatpflege, stellte das Buch Haltern 1936 vor. © Jürgen Wolter
Haltern 1936

160 Fotos zeigen faszinierende Momentaufnahmen aus Haltern 1936

Der Verein für Altertumskunde und Heimatpflege Haltern hat einen Film über Haltern 1936 digitalisiert. Die Bilder liegen jetzt als Fotobuch vor.

1936 hat der Besitzer des damaligen Halterner Kinos „Römer Theater“, Josef Nieborg, die UFA in Berlin beauftragt, einen Film über seine Heimatstadt Haltern zu drehen. Diesen Film hat jetzt der Verein für Altertumskunde und Heimatpflege digitalisiert und 160 Fotos in einem neuen Fotobuch zusammengestellt: „Haltern 1936“.

Nitrofilme mit gefährlicher Trägerschicht

„Tankbahnhof Drügen Pütt“ und Overather Hof

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.