Die 180 Jahre alte Buche vor dem alten Pfarrhaus St. Sixtus muss gefällt werden.
Die 180 Jahre alte Buche vor dem alten Pfarrhaus St. Sixtus muss gefällt werden. © Elisabeth Schrief
Naturdenkmal

180 Jahre alte Buche hinter der Halterner Sixtus-Kirche wird gefällt

Schweres Gerät rollt bald zum Marktplatz. Denn die Buche, die seit 180 Jahren im Vorgarten des alten Pfarrhauses steht, muss gefällt werden. Sie ist krank.

Die Entscheidung ist der katholischen Pfarrei St. Sixtus nicht leicht gefallen. Aber es führt kein Weg daran vorbei: Die Buche im Vorgarten des alten Pfarrhauses muss gefällt werden. Sie ist nicht mehr zu retten.

Anton Klosa hat sich 30 Jahre lang um den Baum gekümmert

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.