Polizeieinsatz

Anhänger zu schwer: Polizei zieht Transporter in Haltern aus dem Verkehr

Diese Fracht gab ein ungewöhnliches Bild in Haltern ab: Ein Fahrer aus der Ukraine (25) zog mit einem Kleintransporter einen 3,5 Tonnen schweren Lkw.
Der Mercedes Sprinter mitsamt seiner ungewöhnlichen Ladung gab ein skurriles Bild in Haltern ab. © Polizei Recklinghausen

Das war ein ungewöhnliches Bild in Haltern am Dienstagnachmittag: Ein Kleintransporter der Marke Mercedes Sprinter transportierte auf einem Anhänger einen 3,5 Tonnen schweren Lkw auf der B58 durch Haltern. Zeugen riefen die Polizei, die die illegale Abschleppung aus dem Verkehr zog.

Gegen 14 Uhr konnte die Polizei dank eines Zeugenhinweises am Dienstag das Fahrgespann anhalten. Das Fahrzeuggespann fuhr auffällig langsam auf der B58. Durch einen Streifenwagen angehalten werden konnte der Mercedes Sprinter samt seiner ungewöhnlichen Ladung schließlich bei der Ortsdurchfahrt durch Haltern.

Als die Beamten den Anhänger samt Unterstützung des Verkehrsdienstes wogen, staunten sie nicht schlecht: Der Anhänger mitsamt des Lkw war um mehr als eine Tonne (um 1100 kg) überladen. Gefahren hatte das Fahrzeuggespann ein 25-jähriger Fahrer aus der Ukraine. Die Polizei untersagte ihm die Weiterfahrt. Laut Polizeimeldung musste der Fahrer vor Ort ein empfindliches Bußgeld entrichten.

Lesen Sie jetzt