Auf der Terrasse von Hannelore Schulten blüht nicht nur ein Trompetenbaum

hzEngelstrompete

Hannelore Schulten aus Haltern hat aus ihrer Terrasse eine blühende Oase gemacht. Ihr ganzer Stolz ist eine Engelstrompete, die schon seit vier Wochen blüht.

Haltern

, 18.08.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf ihre Engelstrompete auf der Terrasse ist Hannelore Schulten richtig stolz. Sie wohnt im Marienhof-Viertel in der Halterner Innenstadt und hat ihre Terrasse in ein Blütenmeer verwandelt.

„Der Trompetenbaum blüht schon seit vier Wochen“, sagt sie. „Aber allmählich geht es jetzt wohl mit der Pracht zu Ende.“ Neben der exotischen und leicht giftigen Pflanze setzt Hannelore Schulten aber vorrangig auf heimische Pflanzen, und vor allem auf Blüher, die auch Nahrung für Insekten bieten.

Dabei ist sie sich mit ihren Nachbarn Wilhelm und Ursula Tensmann einig. Die Beiden wohnen über ihr und genießen von ihrem Balkon aus ebenfalls den Ausblick auf die bunt blühenden Terrassenpflanzen.

Kurze Wege zur Innenstadt

Hannelore Schulten fühlt sich sehr wohl in Haltern. „Ich bin vor sechs Jahren aus Wulfen nach Haltern gezogen“, erzählt sie. „Früher haben wir oft Ausflüge in die Seestadt gemacht, heute lebe ich selbst mittendrin.“

Sie schätzt die kurzen Wege in die Innenstadt, blickt von ihrer Terrasse direkt auf die Sixtuskirche und hat sich gleich mehreren Gruppen angeschlossen, um Kontakte zu knüpfen.

Wandelröschen, Hortensien, Rosen und viele weitere Blüher gedeihen auf ihrer Terrasse,. „Allerdings musste ich sie bei der Hitze regelmäßig mit Wasser versorgen“, so Hannelore Schulten. Die meisten Pflanzen sind einjährig: „Im nächsten Frühjahr starte ich die Bepflanzung wieder neu“, sagt die Blumenfreundin.

Lesen Sie jetzt