Im Videoformat geht es bei der digitalen Schnitzeljagd mit den Museumspädagogen live durch die Dauerausstellung oder über das Außengelände des LWL-Römermuseums. © LWL/ J. Mühlenbrock
Römermuseum Haltern

Auf digitaler Schatzsuche im Halterner Römermuseum

Bei der interaktiven Schnitzeljagd geht es für Familien, Erwachsene und Kinder auf Spurensuche durch die Dauerausstellung des LWL-Römermuseums oder über die Römerbaustelle Aliso.

In diesem Monat entdecken und erleben Kinder und Erwachsene wieder das Leben der Römer im antiken Westfalen. Die interaktive Schnitzeljagd führt sie jedoch nicht persönlich in die Dauerausstellung des Römermuseums in Haltern am See oder auf die Römerbaustelle Aliso. Stattdessen steuern sie per Smartphone, Tablet oder Computer die Museumsmitarbeiter, die ihnen Rede und Antwort stehen, und stoßen so auf einen Schatz.

„Man fühlt sich ein wenig allein im Museum und wir vermissen die Besucher“, erzählt Lisa Stratmann, stellvertretende Leiterin des LWL-Römermuseums in Haltern am See und Leiterin der Museumspädagogik. Die digitalen Angebote seien aber eine gute Alternative, „mit unseren Besuchern verbunden zu bleiben und den kulturellen Austausch zu ermöglichen.“

Neue Ideen und digitale Konzepte

Obwohl die Türen für Besucher bis auf unabsehbare Zeit verschlossen bleiben, steht die Zeit im Römermuseum keineswegs still. „Unsere Arbeit ist deutlich digitaler geworden“, so Stratmann. Und weiter: „Wir haben große Freude daran, neue Ideen zu verwirklichen und Konzepte zu entwickeln.“ Es sei ein großer zeitlicher Aufwand, die analogen Führungen in digitale Angebote zu übertragen – langweilig werde es daher nicht. Nichtsdestotrotz: „Wir freuen uns, wenn wir wieder öffnen und Veranstaltungen planen dürfen.“ Die digitalen Angebote sollen jedoch über den Lockdown hinaus erhalten bleiben und den analogen Museumsbesuch zukünftig ergänzen.

Während der digitalen Schnitzeljagd soll eine Schatzkarte ausgefüllt werden, die den Teilnehmenden vorab zugesandt wird.
Während der digitalen Schnitzeljagd soll eine Schatzkarte ausgefüllt werden, die den Teilnehmenden vorab zugesandt wird. © LWL/ B. Kühlborn © LWL/ B. Kühlborn

Während der etwa einstündigen Schnitzeljagd bekommen die Kinder einen Museumspädagogen zugewiesen, der mit ihnen auf die digitale Schatzsuche geht. Dabei müssen knifflige Aufgaben gelöst und detektivisches Gespür bewiesen werden. Auf der Schatzkarte, die die Teilnehmer nach der Anmeldung zugeschickt bekommen, sind moderne Gegenstände abgebildet, deren antikes Gegenstück die Kinder im Museum oder auf der Römerbaustelle entdecken und benennen müssen. So können sie Hinweise auf den Schatz im oder außerhalb des Museums auf dem Museumsgelände finden.

Am 16. Mai ist Internationaler Museumstag. Dann sind alle digitalen Führungen kostenlos.
Am 16. Mai ist Internationaler Museumstag. Dann sind alle digitalen Führungen kostenlos. © LWL/ J. Mühlenbrock © LWL/ J. Mühlenbrock

Zudem entscheiden die Teilnehmer selbst, wohin sie den Museumspädagogen schicken. „Die Kinder stehen während der gesamten Tour in direktem Austausch mit unseren Museumspädagogen und haben dadurch zuhause ein Führungserlebnis wie im Museum“, erklärt Lisa Stratmann. Gesteuert wird alles ganz bequem mit einem Smartphone, Tablet oder Computer aus dem heimischen Wohn- oder Kinderzimmer. Der Schwierigkeitsgrad wird je nach Alter der Teilnehmer angepasst.

Sonderausstellung „Aus der Schatzkammer der Caesaren“

Außerdem werden für Familien und Kinder zwei neue digitale Führungen durch die Sonderausstellung „Aus der Schatzkammer der Caesaren“ angeboten: Kinder ab sechs Jahren erkunden die „Fabelhafte Welt der Römer“; Kinder ab zehn Jahren ermitteln als „Jäger des verlorenen Römerschatzes“. Zu beiden Führungen erhalten die Kinder vorab Material, um interaktiv teilnehmen zu können.

Gleich zwei digitale Familienführungen durch die neue Sonderausstellung
Gleich zwei digitale Familienführungen durch die neue Sonderausstellung “Aus der Schatzkammer der Caesaren” erwarten die Besucher des LWL-Römermuseums im Mai. © LWL/Rieckesmann © LWL/Rieckesmann

Die digitalen Schnitzeljagden und Führungen durch die Sonder- und Dauerausstellung starten am 1. und 2. Mai. Weitere Termine im Mai stehen bereits fest und können ebenso wie Informationen zur Anmeldung auf der Website des Römermuseums eingesehen werden.

Bereits seit vergangenem Sommer bietet das Römermuseum digitale Angebote an. Diese konnten bisher nur von Gruppen oder Schulklassen in Anspruch genommen werden. Ab sofort können auch Familien oder Einzelpersonen an den digitalen Führungen und Schnitzeljagden des Römermuseums teilnehmen. Neben den öffentlichen Digital-Führungen besteht nach wie vor die Möglichkeit, Führungen als Privatgruppe zu buchen.

Die digitalen Führungen kosten vier Euro pro Person. Am Sonntag (16.5.) ist Internationaler Museumstag. Dann sind alle Angebote kostenfrei. Die Führung durch die Sonderausstellung „Aus der Schatzkammer der Caesaren“ findet dann mit einem Gebärdensprachendolmetscher statt.

Weitere Informationen zur Teilnahme und sämtliche Termine unter: www.lwl-roemermuseum-haltern.de.

Eine Anmeldung (auch für den 16.5.) ist ab sofort ausschließlich online möglich unter: https://shop.ticketpay.de/organizer/EZY3VATB?view=grid

Die Teilnehmerzahl pro Führung ist auf 20 Personen begrenzt. Das Programm dauert jeweils ca. eine Stunde. Weitere Termine sind individuell buchbar. Die Kosten für eine Gruppenführung betragen 50 Euro, für eine Familienführung 30 Euro.

Die digitalen Schnitzeljagden finden statt am 1., 2., 9., 15., 16., 22., 23. und 30. Mai.

Digitale Führungen durch die Sonderausstellung werden jeweils am 2., 8., 16., 23. und 29. Mai angeboten.

Über den Autor
Volontär
Geboren in Haltern am See und zwischen Ruhrgebiet und Münsterland aufgewachsen. Studium der Geschichte und Politikwissenschaften in der ältesten Stadt Deutschlands. Zurück in der Heimat stehen die Menschen der Region im Zentrum meiner Geschichten; ihre tagtäglichen – aber auch außergewöhnlichen – Herausforderungen und wie sie diese meistern.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.