Zusammenstoß

Auto fährt Mann (19) über den Fuß – Unfall am Halterner Bahnhof

Vor dem Halterner Bahnhof ist am Freitagabend ein Auto mit einem Fußgänger kollidiert. Doch der junge Mann hatte Glück im Unglück.
Auf dem Zebrastreifen vor dem Bahnhof kam es zu dem Zusammenstoß. © Holger Steffe (A)

Gegen 19 Uhr wollte nach Angaben der Polizei ein 19-jähriger Halterner die Annabergstraße am Bahnhof überqueren. Als er auf der Mitte des Zebrastreifens angekommen war, streifte ein Geländewagen den jungen Mann. Es kam zu einem Kontakt mit dem Außenspiegel und gleichzeitig wurde ein Fuß des 19-Jährigen von einem der Reifen überfahren.

Das Auto wurde von einer 45-jährigen Halternerin gefahren. Sie gab bei der Polizei an, den Fußgänger bis zur Kollision nicht bemerkt zu haben. Doch Glück im Unglück: Der 19-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß nur leicht verletzt. Am Auto selbst entstand laut Polizei kein Schaden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.