Vollsperrung in Haltern: Straße wird für Bauarbeiten dicht gemacht

Redakteurin
Ein Hinweisschild auf eine Baustelle steht an einer Straße.
In Haltern ist ab morgen wieder ein Straßenabschnitt gesperrt. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Ab dem 18. Oktober ist an der Antoniusstraße in Haltern erst mal kein Durchkommen. Die Straße im Ortsteil Lavesum wird ausgebaut und wird deswegen für drei Wochen zwischen den Häusern mit den Hausnummern 17 bis 23 gesperrt.

Während der Vollsperrung bleibt die Antoniusstraße in beiden Fahrtrichtungen bis zur Baustelle befahrbar. Der Ausbau wird nach dem Prinzip der Wanderbaustelle durchgeführt. Die Baustelle verschiebt sich immer ein Stück, wenn ein neuer Abschnitt fertig ist. So muss immer nur der Abschnitt komplett gesperrt werden, an dem gerade wirklich gearbeitet wird. Die Antoniusstraße wird noch bis Februar 2023 immer wieder in Teilen gesperrt.

Auch die Kreuzung Antoniusstraße/Kapellenstraße ist von den Bauarbeiten betroffen, wie die Stadt Haltern mitteilt. Je nachdem, wie schnell die Arbeiten vorangingen, werde die Kreuzung am 18. oder 19. Oktober für drei Stunden gesperrt. Die Kapellenstraße ist während der kurzzeitigen Sperrung des Kreuzungsbereichs eine Sackgasse.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin