Das kleine Wäldchen an der Erikastraße in Sythen-Lehmbraken wird bebaut. © Schrief
Anwohner besorgt

Bauprojekt in Sythen: Familien wohnen fast wie im Wald

An der Erikastraße in Sythen-Lehmbraken werden neue Häuser gebaut. Die Anwohner trauern dem Wäldchen nach, das dafür weichen muss und fürchten eine überdimensionierte Bebauung.

Die Skepsis gegenüber neuen Bauprojekten überträgt sich von der Innenstadt auch auf die Ortsteile. Jetzt melden sich Anwohner von der Erikastraße und Umgebung aus Sythen-Lehmbraken. Denn auf einem Grundstück zwischen Münsterstraße und Erikastraße, das durch einen wilden Baumaufwuchs geprägt ist, entstehen neue Häuser.

Große Grundstücke und Wohnen auf Ebenen

Bäume müssen teilweise dem Bauprojekt weichen

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.