Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beim Tractor-Pulling auf dem Prickings-Hof wird ein deutscher Meister gekürt

Tractor-Pulling

Mit dem Traktor einen schweren Bremswagen ziehen und damit so weit wie möglich kommen - das ist Tractor-Pulling. Auf dem Prickings-Hof messen sich am Sonntag (19. Mai) die besten Fahrer.

Haltern

, 15.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Beim Tractor-Pulling auf dem Prickings-Hof wird ein deutscher Meister gekürt

Die Traktoren müssen beim Tractor-Pulling einen Bremswagen hinter sich herziehen. © privat

Es wird wieder laut auf dem Prickings-Hof: Zum vierten Mal veranstalten Benedikt Schulte-Althoff und sein Pulling Team Flaesheim am 19. Mai (Sonntag) ein Tractor-Pulling auf dem Prickings-Hof, Niehuserweg 14. Traktoren aus der Bauern-, Hobbysport-, Sport- und Supersport-Klasse versuchen, einen Bremswagen möglichst weit zu ziehen und sich so zum Pulling-Champion zu küren.

„Es geht dabei nicht nur um Kraft. Auch Geschicklichkeit gehört dazu“, erklärt Benedikt Schulte-Althoff. Mit rund 90 Traktoren, die an den Start gehen, rechnen die Organisatoren. Auch ein Teilnehmer aus der Schweiz hat sich angemeldet, berichtet Schulte-Althoff: „Das ist ja ein Lauf zur deutschen Meisterschaft. Da kommen die Traktoren von überall her.“

Das Ziel ist der „Full Pull“

100 Meter lang ist die Strecke, die die Traktoren gezogen werden müssen. Gewonnen hat, wer es am weitesten schafft. Kommen gleich mehrere Fahrer bis zum „Full Pull“, also bis ins Ziel, wird ein Stechen mit schwereren Bremswagen ausgefahren. „Da ist dann gesichert, dass die Teilnehmer es nicht bis ins Ziel schaffen können und der weiteste dann gewinnt“, erklärt Benedikt Schulte-Althoff.

Aus Haltern sind insgesamt vier Traktoren angemeldet. Das ganze Jahr über haben die Fahrer geschraubt und gebastelt, um auf der Strecke einen guten Auftritt hinzulegen. Viel Zeit zum Ausprobieren ist vorher nicht: „Im Endeffekt merkt man erst auf der Strecke, ob sich die ganze Arbeit gelohnt hat. Aber wir freuen uns schon riesig darauf.“

Wer sich das Rennen der Traktoren anschauen will, kann das am 19. Mai (Sonntag) zwischen 10 und 18 Uhr auf dem Prickings-Hof, Niehuserweg 14. Die Teams sind offen für Fragen und lassen teilweise auch auf dem Trecker Probe sitzen.
Lesen Sie jetzt