Kanalinspekteur Christian Sterner verfolgt am Bildschirm die Kamerabefahrung des Abwasserkanals am Annaberg. Hier hatte Wurzelwerk für eine „Verstopfung“ gesorgt. © Schrief
Abwasserkanäle

Bilder aus der Unterwelt zeigen: Bergbau beschädigt Halterns Kanäle

Kanalinspekteur Christian Sterner fährt mit der Kamera durch den Kanal auf dem Annaberg. Er sieht, warum sich hier kürzlich das Wasser gestaut und wo der Bergbau Spuren hinterlassen hat.

Der Bergbau hat sich zwar Ende 2015 von Lippramsdorf verabschiedet, aber noch immer müssen Bergschäden repariert werden. Aktuell lässt der Eigenbetrieb Stadtentwässerung prüfen, wie und wo der Kohleabbau Abwasserkanäle in Mitleidenschaft gezogen hat. In Lippramsdorf, Bergbossendorf und auf dem Annaberg wurden und werden die Entwässerungsnetze komplett inspiziert und neu vermessen, außerdem wird das Abfluss-Vermögen der Kanäle hydraulisch überprüft. Die Folgen sind kostspielig.

Senkungen, Zerrungen und Pressungen haben Schäden verursacht

In der Mersch wird ein Regenrückhaltebecken gebaut

Alle Ergebnisse werden in eine Datenbank eingepflegt

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.