Keine weiteren Neuinfektionen am Berufskolleg - Tests laufen aber noch

hzHans-Böckler-Berufskolleg

Die Schülerin des Hans-Böckler-Berufskollegs, die sich mit dem Coronavirus infiziert hat, bleibt bisher ein Einzelfall. Der Kreis hat jetzt weitere Ergebnisse der ersten Testreihe gemeldet.

Haltern

, 17.06.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fünf Tage nach dem positiven Corona-Befund im Hans-Böckler-Berufskolleg in Haltern hat der Kreis Recklinghausen am Mittwoch weitere Ergebnisse der ersten Testreihe bei insgesamt 29 weiteren Personen bekanntgegeben. Wie Sprecher Jochem Manz erklärte, seien bisher alle Tests negativ. „Es gab keine Neuinfektionen.“ Vereinzelt stünden aber noch immer Ergebnisse aus.

Jetzt lesen

Wie berichtet, war bei einer 17 Jahre alten Schülerin aus Marl, die das Berufskolleg in der Seestadt besucht, eine Corona-Infektion festgestellt worden. Das Mädchen hatte allerdings keine virustypischen Symptome aufgewiesen.

Daraufhin war für sie sowie für zehn weitere Schüler und sechs Lehrer, die in direktem Kontakt zu ihr standen, Quarantäne angeordnet worden. Das galt außerdem für 13 Personen aus dem privaten Umfeld des Mädchens. Bei dem Großteil dieser insgesamt 29 Personen fielen die ersten Tests jetzt negativ aus.

Zweite Testreihe steht noch aus

Ende dieser und Anfang nächster Woche findet dann laut Manz die zweite Testreihe statt.

Die Klasse der 17-Jährigen war nach der Wiederaufnahme des Schulbetriebs in zwei Gruppen eingeteilt worden. Die Schüler der anderen Gruppe, die nicht in unmittelbarem Kontakt mit dem Mädchen standen, wurden nicht auf das Virus getestet. Sie können weiterhin am Unterricht teilnehmen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt