Viele Halterner geben schon jetzt ihre Stimmen für die Bundestagswahl ab. © picture alliance/dpa
Bundestagswahl 2021

Briefwahl ist bei den Halterner Wahlberechtigten beliebter denn je

Am 26. September sind Bundestagswahlen. Schon vor diesem Termin haben 11.990 Halterner entweder Briefwahl beantragt oder bereits im Alten Rathaus gewählt.

So spannend waren Bundestagswahlen lange nicht mehr: Wer folgt Angela Merkel im Bundeskanzleramt, welche Parteien werden die Regierung übernehmen? Etliche Halterner haben sich bereits entschieden und ihre beiden Kreuzchen auf dem Wahlzettel gemacht. Wie Michael Schindler, Organisator für Wahlen bei der Stadt Haltern, erklärt, haben 11.990 Halterner (Stand: 9. September 10 Uhr) eine Briefwahl beantragt oder bereits im Briefwahlbüro Altes Rathaus gewählt. Das sind fast 39 Prozent der 31.013 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger.

Bei der Kommunalwahl 2020 nutzten 11.130 Haltern die Briefwahl-Möglichkeit, wahlberechtigt waren allerdings auch schon Jugendliche ab 16 Jahren sowie EU-Bürger. Jetzt sind deutsche Staatsbürgerinnen und -bürger ab dem 18. Lebensjahr zu den Wahlurnen gerufen. Bei der letzten Bundestagswahl 2017 wählten 9641 Halterner per Brief.

Briefwahllokal ist bis zum 24. September geöffnet

Weil die Stimmzettel zügig geliefert wurden und die Frist für die Erstellung des Wählerverzeichnisses bereits am 15. August endete, kann die Stadt die Zeit für eine Briefwahl von vier auf fünf Wochen ausdehnen. Im Briefwahllokal im Alten Rathaus kann montags von 8 bis 17.30 Uhr, dienstags bis freitags von 8 bis 16 Uhr sowie am 18. September (Samstag) von 9 bis 13 Uhr gewählt werden. Das Ende der Briefwahl ist am 24. September (Freitag) um 18 Uhr.

Wer nicht direkt ins Rathaus geht, sondern zu Hause wählen möchte, findet alle Informationen dazu auf der Internetseite der Stadt Haltern. Sie können aber auch ganz einfach mithilfe des persönlichen QR-Codes auf der Wahlbenachrichtigung per Handy beantragt werden.

Bei letzter Bundestagswahl mehrheitlich schwarz gewählt

Bei der Bundestagswahl vor vier Jahren machten 25.593 Halterner ihre Kreuze, das entsprach einer Wahlbeteiligung von 82,6 Prozent. Die Halterner wählten mehrheitlich schwarz, die übrigen Städte des Wahlkreises 122 rot. Im gesamten Wahlkreis 122 gingen 139.515 Bürger zu den Urnen. Direkt gewählt wurde Michael Groß (SPD) mit 56.011 Stimmen.

„Erschüttert“ waren Lokalpolitiker über das Abschneiden der AfD in Haltern.

Im Wahlbezirk 17 (Grundschule Sythen) hatte die Partei bei den Zweitstimmen mit 11,66 Prozent (111 Stimmen) den meisten Zuspruch erhalten. Es folgte der Wahlbezirk 13 (Grundschule Lippramsdorf) mit 11,5 Prozent (93 Stimmen).

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.