Brigitte Lotte hat den Jury-Platz beim Kiep gewonnen

Kiep-Jury

Früher stand sie Schlange für die Karten, diesmal sitzt Brigitte Lotte in der Jury: Sie hat den Platz nach einem Aufruf der Halterner Zeitung gewonnen.

Haltern

, 05.03.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Brigitte Lotte freut sich diesmal als Jurymitglied auf den Kiep.

Brigitte Lotte freut sich diesmal als Jurymitglied auf den Kiep. © Jürgen Wolter

Theater, Kultur, Kunst, Kabarett waren immer „ihr Ding“. Wie ein roter Faden ziehen sich kulturelle Aktivitäten durch das Leben von Brigitte Lotte. Jetzt gewann sie den Platz in der Jury des Kabarettpreises Kiep, den die Halterner Zeitung zur Verfügung stellte.

„Früher habe ich noch Schlange gestanden, um an die Karten zu kommen. Der Kiep war was Besonderes, sowas gab‘s in den neunziger Jahren hier sonst nirgendwo“, erinnert sich Brigitte Lotte. Und nach wie vor lässt sich die Hullernerin keine Kiep-Runde entgehen.

Ein Fan der Bullemänner

Die gebürtige Recklinghäuserin spielte schon in ihrer Jugend in Recklinghausen Theater, schloss sich dort der Jungen Bühne an und schrieb eigene Theaterstücke. 1986 zog sie nach Hullern, war auch schon als Akteurin der Plattdeutschen Bühne in dem Stück „Graute Schlemm“ zur 725-Jahr-Feier der Stadt Haltern dabei.

Fan der Bullemänner ist Brigitte Lotte außerdem. Umso mehr freute sie sich, dass sie jetzt als Jurymitglied über die Vergabe der vier Hauptpreise zusammen mit Alois Banneyer, Martina Möller und Christos Smilanis entscheiden kann.

Der Kiep 2020 beginnt am kommenden Samstag, 7. März, um 19 Uhr (Einlass ab 17 Uhr) in der Seestadthalle. In einigen Kategorien gibt es noch Karten, bis Donnerstag noch im Vorverkauf bei der Stadtsparkasse, dann nur noch an der Abendkasse.

Lesen Sie jetzt