Bürgerbus Haltern fährt nach Pfingsten wieder - mit einigen Änderungen

Bürgerbus

Nach Pfingsten nimmt der Halterner Bürgerbus seinen Betrieb wieder auf. Für Fahrgäste und Fahrer gibt es vieles zu beachten.

Haltern

19.05.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Am Dienstag nach Pfingsten nimmt der Bürgerbus seinen Betrieb wieder auf, dann aber unter Auflagen. Die Fahrer werden ein Gesichtsvisier tragen.

Am Dienstag nach Pfingsten nimmt der Bürgerbus seinen Betrieb wieder auf, dann aber unter Auflagen. Die Fahrer werden ein Gesichtsvisier tragen. © Foto: Jürgen Wolter

Der Bürgerbusverein plant die Wiederaufnahme des Linienverkehrs zum Dienstag nach Pfingsten (2. Juni). Für die ersten Fahrgäste gibt es eine kleine Überraschung. Auch der Fahrplan wird dann wieder an den Bürgerbushaltestellen zu lesen sein.

Anfangs kann es eventuell zu minimalen Verspätungen kommen, da sich in den nächsten Monaten der Betriebsablauf durch die in der Corona-Krise notwendigen Verhaltensweisen ein wenig verändern wird. Darüber informiert Hans Kirschbaum, beim Bürgerbusverein zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit.

Im Bürgerbusbetrieb greifen mehrere Veränderungen

Das wird sich im Bürgerbusbetrieb ändern: Das ehrenamtliche Fahrpersonal wird unter anderem mit Gesichtsvisier, Desinfektionstüchern, Handdesinfektionsmitteln und Einmal-Handschuhen für den individuellen Bedarf ausgerüstet. Direkter Kontakt zu Fahrgästen soll vermieden werden. Dazu dient auch eine Schale für das Fahrgeld sowie ein Abfallbehältnis.

Der Bürgerbus steht vor einem Neustart.

Der Bürgerbus steht vor einem Neustart. © Bürgerbusverein

Fahrgäste werden gemäß der Bedingungen des ÖPNV ausschließlich mit Mund-Nase-Maske befördert. Im Bürgerbus muss aber noch ein wenig mehr berücksichtigt werden. Der Fahrgast steigt ein, desinfiziert sich die Hände mit dem bereitgestellten Desinfektionstuch, legt das möglichst abgezählte Fahrgeld auf den Wechselgeldteller, nimmt seinen Sitzplatz ein und schnallt sich an. Das Fahrpersonal kümmert sich im Bedarfsfall um Gurtverlängerung oder Rollatorenbefestigung.

Vorstand und Fahrer treffen sich am 19. und 26. Mai

Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt und den Gaststättenbetreibern können die Treffen der Fahrerinnen und Fahrer des Bürgerbusses mit namentlicher Anmeldung im großen Saal des Kolpingtreffs ab sofort lediglich in zwei Gruppen stattfinden. Die derzeitigen Regelungen zur Nutzung von Gastronomiebetrieben werden berücksichtigt. Die nächsten Termine hierzu sind vor Wiederaufnahme des Fahrbetriebes jeweils dienstags um 19 Uhr am 19. und 26. Mai. Fahrerinnen und Fahrer haben ihre Terminwahl mit dem Vereinsvorstand bereits abgestimmt.

Ab sofort sind diese monatlichen Treffen ausschließlich dem Vorstand und dem Fahrpersonal vorbehalten. Wer zukünftig Fördermitglied oder Partner für die Monitorwerbung im Bürgerbus werden möchte, erhält Informationen vom ersten Vorsitzenden, Werner Mohr, Telefon 02364 / 60 84 428 sowie von Hans Kirschbaum (Marketing, Öffentlichkeitsarbeit), Telefon 02364 / 60 84 615. Informationen rund um den Bürgerbus und ein Anmeldeformular findet man auf der Internetseite des Bürgerbusvereins unter: buergerbus-haltern.de.

Lesen Sie jetzt