Meinung

Corona kehrt nach Haltern zurück – Danke, UEFA und Boris Johnson

Das Coronavirus kehrt nach Haltern zurück, diesmal mit der hochansteckenden Delta-Variante. Das macht unsere Autorin wütend.
Hätten die Fußballfans bei der EM nur eine Maske in den Stadien getragen. © Foto Blossey/Montage Klose

„Ich glaub´, es geht schon wieder los. Das darf doch wohl nicht wahr sein.“ – Seit Freitagmorgen um 9.32 Uhr geht mir dieser Ohrwurm nicht mehr aus dem Kopf. Exakt um diese Uhrzeit hat der Kreis Recklinghausen in einer Mail an die Redaktion über das bevorstehende Erreichen des Inzidenzwerts 10 informiert.

Hey, es geht zurück zu Kontaktbeschränkungen und der Einforderung von negativen Corona-Tests, sofern man nicht vollständig geimpft oder genesen ist.

Diese Nachricht verbinde ich mit einem besonderen Dank. Danke UEFA, dass Du bei der Fußball-Europameisterschaft aller Welt vorgeführt hast, wie man richtig mit der Gefahr durch das Coronavirus umgeht. Sich einfach ohne Maske in den Armen liegen, wird schon gut gehen. Danke auch an Boris Johnson, der sein Großbritannien trotz einer Landesinzidenz von über 300 in den Alltag zurückgeführt hat und auf Maskenpflicht, Abstandsregeln sowie Beschränkungen für große Events verzichtet. So ringen wir es nieder, das furchtbare Virus.

Da muss man den Covidioten hierzulande gar nicht mehr Gram sein. Die Delta-Variante ist bestimmt nicht unkontrollierbar geworden, weil sich einige „Umarmer“ jeden Montag in Halterns Innenstadt treffen.

Vergleichsweise vorbildlich sind wir bisher in Haltern durch die Coronakrise gekommen. Die Inzidenzwerte lagen meistens unter denen anderer Kreisstädte, weil wir verantwortungsvoll agiert haben. Deshalb macht es mich so wütend, dass Corona jetzt wie ein Boomerang zurückkehren könnte.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.