Anträge auf die Corona-Soforthilfe für Selbstständige und Unternehmen bedürfen der Unterstützung durch einen Steuerberater. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Fragen und Antworten

Coronahilfen für Unternehmen: 15 Stunden und mehr für einen Antrag

Kein Unternehmer werde in der Krise allein gelassen, versprach die Bundesregierung. Und so schüttet sie Überbrückungshilfen aus. Ein Halterner Steuerberater erklärt, wie komplex das ist.

Die Bundesregierung beschloss umfassende Hilfsprogramme, um die Folgen der Corona-Pandemie für Firmen einzudämmen. Doch mit den November- und Dezemberhilfen sowie den Überbrückungshilfen II und III hat der Bund ein komplexes System geschaffen, das schwer verständlich ist. Halterner Gewerbetreibende bestätigen, dass sie ohne Hilfe eines Steuerberaters nicht zurechtkommen. So nehmen die Hilfsprogramme mittlerweile einen erheblichen Teil der Arbeit der Steuerberater ein. Darüber sprachen wir mit Phil Feldmann aus Haltern, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und geschäftsführender Gesellschafter von Team Confides.

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.