Coronavirus: Schutzmasken mit dem Haltern-Wappen sind ausverkauft

Haltern-Masken

Normalerweise stellt Wolfgang Mackewicz mit seiner Firma WM Sport Fanartikel her. In der Corona-Krise kam er auf eine besondere Idee für Haltern-Liebhaber. Diese stieß auf viel Resonanz.

Haltern

, 05.05.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stellten die Haltern Maske vor (v.r.): Bürgermeister Bodo Klimpel, Wolfgang Mackewicz (WM Sport) und Benjamin Glöckner, Redaktionsleiter Halterner Zeitung.

Stellten die Haltern-Maske vor (v.r.): Bürgermeister Bodo Klimpel, Wolfgang Mackewicz (WM Sport) und Benjamin Glöckner, Redaktionsleiter der Halterner Zeitung. © Jürgen Wolter

Aktualisierung 11.18 Uhr:

Damit haben Wolfgang Mackewicz und die Halterner Zeitung nicht gerechnet: Innerhalb von zwei Stunden waren die 500 Masken für den guten Zweck verkauft. Es sind bereits 1500 neue Masken bestellt. Sie werden aber erst in den kommenden Wochen geliefert. Sobald sie wieder verfügbar sind, werden wir auf unserer Internetseite darüber informieren.

Ursprünglicher Artikel:

An allen Ecken und Enden werden zurzeit Mund- und Nasenschutzmasken produziert, die zum Schutz vor dem Corona-Virus beitragen sollen. Jetzt gibt es auch eine mit dem Haltern-Wappen.

Die Idee dazu hatte Wolfgang Mackewicz. Er betreibt in Haltern die Firma WM Sport, die sich darauf spezialisiert hat, Fan-Artikel für große und kleine Vereine herzustellen. Da durch die Corona-Krise auch in seinem Unternehmen viele Aufträge wegbrachen und Kapazitäten frei wurden, hat er sich unter anderem auf das Herstellen von Schutzmasken umgestellt.

Jetzt lesen

„Ich habe auch überlegt, dass ich in diesen Zeiten etwas für einen guten Zweck spenden möchte“, sagt er. Und daraus entwickelte sich die Idee zur Haltern-Maske, die ab sofort für 5 Euro pro Stück in der Geschäftsstelle der Halterner Zeitung, Gantepoth 10, verkauft wird.

Erlös geht an die Bürgerstiftung

Die Stadt Haltern war gern bereit, für diese Idee die Verwendung des Halterner Stadtwappens, das auch die beliebte Haltern-Fahne ziert, zu genehmigen. „Es ist eine tolle Idee, denn sie trägt natürlich auch zur Identifikation mit der Stadt Haltern bei“, freute sich auch Bürgermeister Bodo-Klimpel, der einen ersten Satz Masken für Mitarbeiter der Stadtverwaltung in Empfang nahm.

Unterstützt wird die Aktion von der Halterner Zeitung, die den Vertrieb der Masken in ihrer Geschäftsstelle übernommen hat. Insgesamt wurden 500 Masken hergestellt, der Gesamterlös aus der Verkaufsaktion wird der Bürgerstiftung Halterner für Halterner zur Verfügung gestellt.

Die Geschäftsstelle der Halterner Zeitung, Gantepoth 10, ist montags bis freitags von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr geöffnet.
Lesen Sie jetzt