Das gibt es Neues beim Tag der offenen Tür der Joseph-Hennewig-Schule

Geschenk aus Gladbeck

In jedem Jahr öffnet die Joseph-Hennewig-Hauptschule wie alle anderen weiterführenden Schulen ihre Türen, um sich bei Viertklässlern vorzustellen. In diesem Jahr wird vieles anders.

Haltern

, 25.11.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das gibt es Neues beim Tag der offenen Tür der Joseph-Hennewig-Schule

Ehemalige Bergleute und Freunde des Bergbaus haben mit Gladbecker Hauptschülern einen Schwippbogen für die Halterner Joseph-Hennewig-Hauptschule gebaut. Die Schüler dankten mit einem Ständchen. © Elisabeth Schrief

Früher als sonst und auch früher als die Alexander-Lebenstein-Realschule und das Joseph-König-Gymnasium lädt die Joseph-Hennewig-Hauptschule zum Tag der offenen Tür.

Führten Schulleiterin Dagmar Perret und ihr Kollegium in den vergangenen Jahren Eltern und Viertklässler eine Woche vor den Anmeldeterminen der weiterführenden Schulen im Februar durch die Einrichtung, wird es in diesem Jahr bereits am 29. November (Freitag) sein. Neu ist auch, dass es ein Nachmittag mit viel Erlebnischarakter werden wird.

Mitmach-Programm

„Schüler laden Schüler ein“ - unter diesem Motto haben die Hauptschüler ein Plakat entworfen und mit den Lehrern ein Mitmach-Programm an acht Stationen entwickelt.

Jede Familie bekommt einen jungen Begleiter an die Seite gestellt, gemeinsam laufen sie den Parcour und damit auch die Schule ab. „Unsere Gäste sollen das Schulleben nicht nur beobachten, sondern auch aktiv unser Angebot und unsere Ziele kennenlernen“, sagt dazu Schulleiterin Dagmar Perret.

Der Nachmittag der offenen Tür beginnt um 15 Uhr mit Musik- und Tanzdarbietungen, anschließend ist der Parcour freigegeben. An den unterschiedlichen Stationen werden aus Bienenwachs Kerzen hergestellt, aus Tannenzapfen Vogelfutter gewonnen oder die Zutaten für ein gesundes Frühstück zusammengestellt.

Auch sportlich und technisch werden die Gäste angespornt. Derweil gibt es im Foyer eine Ausstellung mit vielen Informationen rund um die Joseph-Hennewig-Hauptschule.

Mit Freude lernen

„Wir hoffen, dass Eltern und Kinder viel Spaß haben, gute Eindrücke von uns mitnehmen und sehen, dass wir eine Schule sind, an der man mit Freude lernen kann“, wünscht sich Dagmar Perret. Wichtig ist ihr, dass sie sich selbst ein Bild von der leistungsfähigen Schule machen und sich nicht auf Hören-Sagen verlassen.

Die Plakate wurden an 14 vierte Grundschulklassen verteilt. Diese Kinder sind die Zielgruppe, weil sie im Sommer 2020 zu einer weiterführenden Schule wechseln.

Geschenk aus Gladbeck

Aktuell besuchen 348 Kinder und Jugendliche die Joseph-Hennewig-Hauptschule. Die Schule wurde in diesen Tagen von ihrer Partnerschule, der Erich-Fried-Hauptschule Gladbeck, reich beschenkt.

Ehemalige Bergleute und Freunde des Bergbaus, die an der Gladbecker Schule unter anderem eine Holz-AG anbieten, bauten für Haltern einen übergroßen, beleuchteten Schwibbogen mit der Darstellung der Weihnachtsgeschichte.

Er ist sechs Meter breit und 2,50 Meter hoch und empfängt Schüler, Lehrer und Besucher im Foyer der Hauptschule. Walter Hüßhoff und sein Team sowie Schulleiter Peter Washausen, der Ehemann von Dagmar Perret, brachten das Geschenk, an dem Schüler und Bergleute seit Ende der Sommerferien gearbeitet hatten, nach Haltern.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Joseph-Hennewig-Hauptschule
Tag der offenen Tür in der Joseph-Hennewig-Hauptschule: Schüler heißen Schüler willkommen