Das Menükarussell dreht sich ab Februar Sechs Halterner Gastronomen „fahren“ mit

Redakteurin
Auch Michael Haverkamp, Pächter des Restaurtants Uhlenhof, macht wieder mit beim Menükarussell.
Auch Michael Haverkamp, Pächter des Restaurtants Uhlenhof, macht wieder mit beim Menükarussell. © Foto: Jürgen Wolter
Lesezeit

2023 dreht es sich wieder: Mit dem Menükarussell können alle, die gern essen gehen, vom 1. Februar bis 31. März eine Runde durch das Vest Recklinghausen oder durch die anderen vier teilnehmenden Regionen drehen. 26 Restaurants bieten ausgewählte Vier-Gänge-Menüs an und laden zu diesem kulinarischen Fest ein.

Es gibt Heimatküche, aber genauso vielfältige Neuinterpretationen von traditionellen Gerichten. Aus Haltern am See sind der Uhlenhof in Holtwick dabei, das Haus Teltrop, das Hotel-Restaurant Himmelmann, das Landhaus Föcker, die Ratsstuben von Daniel Georgiev sowie Pfeiffers Sythener Flora.

Noch drehe man hier und da an Stellschrauben, sagen die Verantwortlichen vom Food Frischemarkt Niggemann Bochum. Doch Reservierungen und das Bestellen von Gutscheinen zum Verschenken sind ab sofort in den Restaurants möglich. Das Menükarussell gibt es seit 18 Jahren, das Vest Recklinghausen stieg etwas später ein. Bei der Neuauflage 2023 machen in den fünf Regionen 105 Restaurants mit.

Küche schmackhaft machen

Das Menükarussell kommt immer ab dem 1. Februar in Fahrt, aber wegen Corona startete es zweimal zeitversetzt. Für viele Küchenchefs ist das Event eine gute Gelegenheit, jenen Gästen ihr Haus und ihre Küche schmackhaft zu machen, die ihr Restaurant vielleicht bisher gar nicht kannten.

Es ist zugleich ein Stück Gastfreundlichkeit den Stammgästen gegenüber. Marianne Teltrop, damals noch Vorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbandes, holte die Veranstaltung ins Vest Recklinghausen.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin