Das war Halterns erste Camping- Caravan und Automobilausstellung

Ausstellung CCA

Ford Mustang und Toyota GT86, zwei „Schönheizideale“ auf der Camping-, Caravan- und Automobilausstellung in Haltern am See, waren am Samstag nicht die am meisten beachteten Gefährte: Ein Fiat Ducato Kombi aus den 90er Jahren stahl ihnen die Schau.

HALTERN

, 07.05.2017, 16:27 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wier schlüpft man am besten in den Schlafsack? Markus Nelke ist Carmen Berse und Tochter Maya behilflich.

Wier schlüpft man am besten in den Schlafsack? Markus Nelke ist Carmen Berse und Tochter Maya behilflich.

Wie kann das sein? Ganz einfach: Zwar in die Jahre gekommen, hier und da eine Beule, hatte der Fiat doch bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen einen entscheidenden Vorteil: Er hatte Eis an Bord. Peppino’s Eismobil erfreute sich großen Zuspruchs bei den Besuchern der Ausstellung und besonders bei den Kindern zählten weniger die Anzahl der Pferdestärken als die Zahl der Kugeln in ihrem Hörnchen.

Gute Geschäfte

„Haltern mobil“ war gestern – am Wochenende feierte die erste „Camping-, Caravan- und Automobilausstellung“ in Haltern am See Premiere. „Es musste etwas passieren“, meint Karl-Heinz Rösken vom Autohaus Heddier. „Die Besucherzahlen gingen in den letzten Jahren bei „Haltern mobil“ zurück.

Die Kombination mit Camping-, Caravan- und anderen Freizeitartikeln lockt wieder mehr Besucher an.“ Auch Frank Stephan, Inhaber des Autohauses Stephan, ist zufrieden: „Das neue Konzept greift. Wir sind rund um die Uhr beschäftigt.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

CCA im Galen-Park

Das neue Konzept scheint zu greifen. Die Aussteller bei der ersten Camping-, Caravan- und Automobilausstellung kurz „CCA“ waren ebenso zufrieden wie die Besucher.
07.05.2017
/
Wier schlüpft man am besten in den Schlafsack? Markus Nelke ist Carmen Berse und Tochter Maya behilflich© Foto Jürgen Wolter
Sandra Leistner will mit dem Rad zur Nordsee. hier testet sie eins bei Big Wheel© Foto Jürgen Wolter
Die CCA feierte Premiere in Haltern am See.© Foto Ralf Pieper
Auf Hochglanz gebrachte Autos im Park.© Foto Ralf Pieper
Auszeit!© Foto Ralf Pieper
Frank Stephan ist zufrieden mit dem Interesse der Besucher für die Marke Hyundai.© Foto Ralf Pieper
BIg Wheel präsentierte Fahrräder auf der grünen Wiese.© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto Ralf Pieper
Schlagworte

Die neuen Aussteller, die bei „Haltern mobil“ mit dabei waren, freuen sich über gute Geschäfte. „Wir haben schon einige Zelte verkauft“, so Markus Nelke, Inhaber von Nelke Outdoor. „Wir werden im nächsten Jahr wieder dabei sein“, verspricht der Freizeitmarkt Pieper.

High-Tech-Mountain-Bikes

Die angesprochenen Besucher äußerten sich ebenfalls zufrieden. „Nur Autos anschauen ist auf die Dauer langweilig“, meint Helga Weißberg aus Dülmen. „Jetzt gibt es viel mehr zu sehen und vielmehr Menschen werden angesprochen.“

Hochbetrieb herrschte bei den Fahrradanbietern. Big Wheel aus Haltern hatte einige Testräder dabei - ein Angebot von dem die Besucher ausgiebig Gebrauch machten. Im Mittelpunkt standen hier E-Bikes und High-Tech-Mountain-Bikes.

Wer es fahrradtechnisch kleiner mag, war beim Freizeitmarkt Pieper an der richtigen Stelle: Kompakte Klappräder mit und ohne Elektroantrieb erfreuten sich hier großen Interesses.

Soll es nach der Radtour eine Bootsfahrt geben? Kein Problem: Beim gleichen Anbieter gab es auch Boote zu kaufen. Und danach Leckeres vom Grill? Ebenfalls kein Thema: Die Grillgeräte standen gleich zwischen Booten und Fahrrädern.

„Das Angebot ist das Eine, aber wir sind besonders angetan von der freundlichen und kompetenten Beratung hier.“ Ein Paar aus Haltern gibt dieses Lob an alle auf der „Camping- , Caravan- und Automobilausstellung“ vertretenen Anbieter. „Wir interessieren uns hier für verschiedene Dinge und haben einige wertvolle Tipps erhalten. Die Mitarbeiter der Firmen sind sehr freundlich – es macht Spaß hier zu stöbern und sich zu informieren.“

Neueste Modelle

Vertreten waren bei der Ausstellung Anbieter aus Haltern und der angrenzenden Region. Die Autohäuser präsentierten die neuesten Modelle ihrer Hersteller, Outdooranbieter zeigten aktuelle Zelttechnik und Kleidung fürs nächste Abenteuer, in der „Abteilung“ Caravan fanden die Besucher Wohnmobile und Wohnwagen der Saison 2017.

Der Bereich „Grillen“ war bei mehreren Ausstellern vertreten. Weiter zu sehen gab es Koch- und Kühltechniken für den Outdoorbereich, automatische Einparkhilfen, Satellitenanlagen und Navigationsgeräte für Wohnmobile, Fahrradträger und Transportboxen für PKWs, Anhänger für Fahrräder und, und, und.....

TÜV und GTÜ waren mit Sicherheitstipps zur Stelle. Städte der angrenzenden Region präsentierten sich bei der CCA. „Es ist erstaunlich“, wundert sich Dieter Norenz vom Ostbevern Touristik-Verein. „Jeder kennt das westliche Münsterland, aber kaum jemand das Ostmünsterland.“ Das zu ändern war am Wochenende seine Mission.

Abgerundet wurde die Premiere der „Camping- , Caravan- und Automobilausstellung“ von einem besonderen kulinarischen Angebot. Peters Bauernstube tischte auf: Spargel in verschiedenen Variationen, Schweinelendchen und Bratwurst, Kaffee und Kuchen und vieles mehr. Die Besucher fassten es in einem Wort zusammen: „Lecker.“

Lesen Sie jetzt