Der Alte Garten an der Stever hat einen neuen Pächter mit neuen Ideen

hzBiergarten

Das Ausflugslokal „Alter Garten“ am Ufer der Stever ist seit Wochen geschlossen. Aber die Gastronomie wird wiederbelebt. Am 1. März geht es unter neuer Regie mit verändertem Konzept weiter.

Haltern

, 28.01.2020, 12:01 Uhr / Lesedauer: 2 min

Vincenz Owschanny führte den Alten Garten fast fünf Jahre lang, er entschied sich dann für eine neue berufliche Herausforderung. Doch die Bootshausgesellschaft Alter Garten musste nicht lange nach einem Nachfolger suchen. Ein Gastronom aus der Innenstadt hat schon lange sein Faible für den Biergarten am Stockwieser Damm entdeckt, er bewarb sich als Pächter und erhielt den Zuschlag.

Thomas Saljuki vom Café Zentral übernimmt den Alten Garten als zweites Standbein. Zum 1. März soll, so ist der Plan, Eröffnung sein. Zurzeit laufen die Renovierungsarbeiten. „Zum See wollte ich schon immer“, begründet der 38-Jährige seine Entscheidung. Er sei in seiner Freizeit häufig in dem Biergarten eingekehrt und habe sich ausgemalt, was er daraus machen würde. Jetzt ist er am Ziel.

Als Besonderheit gibt es Pizza aus einem Steinofen

Von März bis Oktober will er den Alten Garten morgens ab 9 Uhr öffnen. In den Wintermonaten bleibt die Gastronomie zwar geschlossen, kann aber dennoch für Feiern gebucht werden. Aus der Küche kommen Pizza, Burger, Schnitzel & Co; bei schönem Wetter gibt es draußen als Besonderheit Pizza aus einem Steinofen. Thomas Saljuki als Barista verspricht seinen zukünftigen Gästen außerdem einen besonderen Kaffeegenuss.

Der Besuch im Alten Garten soll zu einem entspannten Erlebnis werden. So stellt sich das Thomas Saljuki vor und schafft die Voraussetzungen: Es gibt eine neue Spielecke für Kinder, Strandfeeling für Sonnenanbeter und die bewährten Biergartenplätze unter den Schatten spendenden Bäumen. Zwecks Belebung der Gastronomie sind Veranstaltungen und Musikabende geplant. So wie es schon im Café Zentral üblich ist.

Bootshausgesellschaft hat neuen Hausmeister

Thomas Saljuki hat seit zwei Jahren das Café Zentral an der Mühlenstraße gepachtet, zuvor war er zwölf Jahre Angestellter und zuletzt auch Geschäftsführer. Er wird ab März im Alten Garten anzutreffen sein, sein Schwager Sikander Habibi übernimmt die Verantwortung für das Café in der Stadt.

Helmut Kuchel von der Bootshausgesellschaft freut sich, einen guten Pächter für den Alten Garten gefunden zu haben. Zwar werde Thomas Saljuki auch den Betrieb im Bootshaus organisieren. Aber zusätzlich sei ein Hausmeister angestellt worden. Außerdem hat die Bootshausgesellschaft (Stadt Haltern und Helmut Kuchel) mit Axel Schmäing nun einen Geschäftsführer.

Lesen Sie jetzt