Der Ketteler-Hof reagiert auf die Inzidenzwerte im Kreis Recklinghausen

Freizeitpark in Haltern

Noch vor einer Woche blickte man beim Ketteler-Hof einer Eröffnung der Indoorhalle mit Zuversicht entgegen. Jetzt reagieren die Verantwortlichen auf die Entwicklung der Inzidenzwerte.

Haltern

von Lukas Runde

, 23.10.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Ketteler-Hof hat eine Entscheidung bezüglich der Indoorhalle getroffen.

Der Ketteler-Hof hat eine Entscheidung bezüglich der Indoorhalle getroffen. © Foto: Marie Rademacher

Der Ketteler-Hof hat eine Entscheidung bezüglich der bevorstehenden Eröffnung der Indoorhalle getroffen. Sie reagieren damit auf die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Recklinghausen.

„Die aktuelle Entwicklung der Inzidenzwerte im Kreis Recklinghausen hat uns dazu veranlasst, unseren Indoor-Park vorerst bis zum 30. November geschlossen zu lassen“, heißt es in einer Facebook-Mitteilung des Freizeitparks. Projektmanager Christian Wessels betont auf Nachfrage, dass die Entscheidung „im Sinne der Gäste“ getroffen wurde. Wirtschaftliche Gesichtspunkte müssten laut Facebook-Mitteilung an dieser Stelle in den Hintergrund treten.

Eigentlich sollte die Halle am Samstag (30. Oktober) eröffnet werden. Dafür war erheblicher Aufwand betrieben worden und unter anderem ein Hygienekonzept beim Kreis Recklinghausen vorgelegt worden. Dieses war auch genehmigt worden. Doch nun machen die aktuellen Entwicklungen einen Strich durch alle Bemühungen.

Kleiner Trost für Ganzjahreskartenbesitzer

Der Park sei aber bereit, die Indoorhalle zu öffnen, sobald sich die Lage entspannen würde, teilte die Geschäftsleitung mit. In den Facebook-Kommentaren sprach ein Großteil der Personen ihr Bedauern aber auch ihr Verständnis für die Situation aus. Einen kleinen Trost gab es noch für die Besitzer einer Ganzjahreskarte. Ihnen wurde zugesagt, dass sich die Gültigkeit ihrer Karte um die Länge der Ausfallzeit verlängert.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt