Versicherungsangestellte, Tänzerin, Professorin: Olha Solousova, Hanna Fomina und Viktoria Chekshturina lernen Deutsch in Haltern und sind aus ihrem normalen Leben durch den Krieg herausgerissen worden.
Versicherungsangestellte, Tänzerin, Professorin: Olha Solousova, Hanna Fomina und Viktoria Chekshturina lernen Deutsch in Haltern und sind aus ihrem normalen Leben durch den Krieg herausgerissen worden. © Jürgen Wolter
Deutschunterricht

„Der Krieg ist noch in den Köpfen“: Ukrainische Frauen lernen Deutsch in Haltern

Die Freie Gemeinde Wendepunkt Haltern bietet einen Deutschkurs für Frauen aus der Ukraine an. Er wird nach traumatisierenden Erlebnissen zu einem ersten Anker in einer neuen Welt.

Seit dem 25. April lernen sie Deutsch: Die Freie Gemeinde Wendepunkt bietet in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Ostvest einen Deutschkurs für 13 Frauen und einen jungen Mann an, die aus der Ukraine vor dem Krieg geflohen sind.

Fünf Sprachkurse in Haltern

„Wir hatten andere Pläne für unser Leben“

Dank an die Halterner Bevölkerung

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.