Der „Sommer am See“ startet am Sonntag mit einer Band aus Portugal

Konzert

Die beliebte Konzertreihe „Sommer am See“ geht in ihre vierte Runde. An der Kajüte in der Stadtmühlenbucht gibt es kostenlose Live-Musik. Den Beginn machen Berufsmusiker aus Portugal.

Haltern

, 04.07.2019, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der „Sommer am See“ startet am Sonntag mit einer Band aus Portugal

Célia Ramos hat mit ihren Musikern schon in der Schänke gespielt. © Andreas Hofmann

Die Konzertreihe „Sommer am See“ startet in die neue Saison. Ab Sonntag (7. Juli) gibt es immer wöchentlich von 12 bis 15 Uhr kostenlose Live-Musik in der Stadtmühlenbucht am Halterner Stausee. Im Außenbereich der „Kajüte“ an der Strandallee treten über den ganzen Sommer insgesamt acht Gruppen oder Einzelkünstler auf.

Zum Start gibt es in dieser Woche sogar Gäste aus dem Ausland: Die Portugiesin Célia Ramos kommt mit ihrer Band nach Haltern am See. Normalerweise spielen die Berufsmusiker in den Clubs von Lissabon mehrere Auftritte in der Woche. Vor eineinhalb Jahren kamen sie zum ersten Mal nach Haltern.

„Wir spielen alles, was die Leute hören möchten“

Den Halterner Frank Schürmann hatte die Gruppe in Lissabon kennengelernt - er organisierte einen ersten Kontakt zu Auftritten in der Region. „Wir spielen alles, was die Leute hören möchten“, sagte Célia Ramos damals im Interview. Mehr als 800 Songs hat die Gruppe auf Lager.

„Ursprünglich komme ich tatsächlich vom Heavy Metal“, so Ramos. Bei portugiesischer Musik denken viele Deutsche an den melancholischen Fado: „Wir sind aber mehr für die Partymusik zuständig und wollen die Leute zum Tanzen bringen.“ Außerdem gebe es in Portugal auch viele gute Bands mit Funk- und Soulmusik und Rock‘n‘Roll, so die Sängerin.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt