Transporter brennt auf der Autobahn 43 in Haltern am See komplett aus

Feuer

Kilometerweit waren die Folgen eines Brandes am Donnerstag kurz nach 20 Uhr in Haltern sichtbar. Dichter schwarze Rauch kam von der Autobahn 43, die Feuerwehr konnte nicht viel ausrichten.

Haltern

, 13.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Transporter brennt auf der Autobahn 43 in Haltern am See komplett aus

Eine dichte Rauchsäule entstand durch den Brand eines Transporters. © Alireza Moradi

Um 20.10 Uhr ging der Notruf bei der Halterner Feuerwehr ein - ein Transporter stand auf der Autobahn 43 bei Haltern am See in Flammen. Der Fahrer lenkte den Pritschenwagen (Ford Transit) zwischen den Ausfahrten Haltern und Lavesum in Fahrtrichtung Münster auf den Standstreifen, Flammen schlugen aus dem Motorraum.

Ob es sich um einen technischen Defekt handelte, konnte die Feuerwehr am Abend noch nicht mitteilen. „Die Flammen griffen auf den Fahrgastraum über“, hieß es aus der Halterner Wache: „Das Fahrzeug ist komplett ausgebrannt.“ Allerdings sei niemand bei dem Brand verletzt worden.

Fünf oder sechs Personen seien nach Auskunft der Feuerwehr in dem Wagen unterwegs gewesen. Aus welcher Stadt die Personen stammen, war am Abend noch unklar. Für die Löscharbeiten musste die Fahrbahn kurzzeitig komplett gesperrt werden.

Lesen Sie jetzt

Video und Fotostrecke

Halterner Feuerwehren proben den Ernstfall mit gemeinsamer Großübung in Lavesum

Proben für den Ernstfall - Am Montagabend führten die Löscheinheiten der Halterner Feuerwehr in Lavesum auf dem Gelände „Hof Schulte“ eine gemeinsame Großübung durch. Von Horst Lehr

Lesen Sie jetzt