Deutsche Glasfaser hat mit Ausbau in Haltern bisher größtes Projekt beendet

Glasfaser in Haltern

Im Juni 2017 waren die Arbeiten in den Ortsteilen gestartet, nun wurden die letzten Schritte des Glasfaser-Ausbaus in der Halterner Innenstadt beendet.

Haltern

, 21.09.2019, 10:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Deutsche Glasfaser hat mit Ausbau in Haltern bisher größtes Projekt beendet

© Eva-Maria Spiller

Die Deutsche Glasfaser (DG) hat ihre Ausbauarbeiten in Haltern beendet. „Der Ausbau in Halten am See war unser bisher größtes Projekt von Deutsche Glasfaser, wir haben innerhalb von 24 Monaten rund 5.500 Kunden ans Glasfasernetz angeschlossen“, so Peter König von DG.

Die Ortsteile Holtwick, Eppendorf, Berg-Bossendorf, Mersch, die Siedlung Overrath, Uphusen, Stockwiese und Flaesheim-Dorf waren kein Bestandteil des Ausbauprojekts, so Lena Kemper von DG. „Gegebenenfalls wird es noch eine Nachfragebündelung in Holtwick geben, hier sind wir allerdings noch in der Planungsphase.“

Vermietung der Leitungen durch andere Anbieter möglich

Eine Vermietung der Leitungen der DG sei möglich, sagt das Unternehmen. Wenn Kunden also ihren DG-Anschluss kündigen, könnten andere Glasfaser-Anbieter die Leitungen nutzen.

Im Juni 2017 waren zunächst die Ausbauarbeiten in den Ortsteilen gestartet, bevor ab Mai 2018 die Leitungen in der Halterner Innenstadt verlegt wurden. Das DG-Büro an der Weseler Straße wurde bereits geschlossen.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Deutschen Glasfaser. www.deutsche-glasfaser.de

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt