Die Deutsche Bank deutet Pläne für den Standort Haltern am See an

Lange geschlossen

Seit Ende Oktober ist die Filiale der Deutschen Bank an der Lippstraße in Haltern am See geschlossen. Jetzt äußert sich das Unternehmen dazu, wie es mit dem Standort weitergehen soll.

Haltern

, 17.07.2019, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Deutsche Bank deutet Pläne für den Standort Haltern am See an

Die Deutsche Bank an der Lippstraße ist seit Ende Oktober geschlossen. © Eva-Maria Spiller

Die Deutsche Bank hat in der vergangenen Woche den weltweiten Abbau von 18.000 Stellen angekündigt. Das entspricht bis 2022 jeder fünften Stelle in dem Unternehmen.

Die Deutsche Bank ist seit 2007 in Haltern am See vertreten - doch seit Oktober 2018 ist die Filiale an der Lippstraße geschlossen. Nach einer versuchten Sprengung der Geldautomaten ist die Filiale nach wie vor dicht.

Finanzagentur und selbstständige Berater

„Auch weiterhin möchten wir mit einer Finanzagentur und selbstständigen Finanzberaterinnen und Finanzberatern an diesem Standort präsent sein“, heißt es jetzt auf Anfrage von der Deutschen Bank.

Der Zeitpunkt der Wiedereröffnung dieses Standortes sei von verschiedenen Faktoren abhängig: „Sobald diese geklärt sind, werden wir entsprechend gerne informieren.“ Kunden der Deutschen Bank können übrigens an den Automaten der Commerzbank (Mühlenstraße 1, Nähe Marktplatz) kostenlos Geld abheben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt